E-Scooter, Speaker, Fitness: Sommer-Deals bei Aldi, Lidl & Co. | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

E-Scooter, Speaker, Fitness: Sommer-Deals bei Aldi, Lidl & Co.

von  // 

E-Scooter für 291 Euro bei Lidl, Medion Fitness-Tracker für 25 Euro bei Aldi – Discounter und Online-Shops bieten diese Woche diverse Sommer-Schnäppchen. Wir zeigen, welche Deals sich besonders lohnen.

Sommer, Sonne und für viele wahrscheinlich Urlaub in den eigenen vier Wänden. Das Corona-Jahr macht Reisen schwer. Vielleicht haben gerade deshalb diverse Händler ab dieser Woche vor allem Sommer-Gadgets im Angebot. Von E-Scooter-Schnäppchen über Lautsprecher bis hin zu einem Raspi Pi Zero für 5 Euro für Bastler ist so ziemlich alles dabei. Wir zeigen, welche Schnäppchen sich diese Woche lohnen.

Für rund 300 Euro wechselt der Doc Green Esa 1919 (Testbericht) normalerweise den Eigentümer. Der Roller bietet ein stimmiges Gesamtpaket und hat sich bei uns den Titel „Preis-Leistungs-Sieger“ geholt. Lidl verkauft den baugleichen Esa 5000 ab dem 16. Juli für rund 290 Euro. Mit dem neuen Preis will der Discounter natürlich auch einen Teil vom Roller-Kuchen, ob der Rabatt von 10 Euro aber reicht?

Doc Green Explorer ESA 1919 (21 Bilder)

Vergleichbare Modelle sind der Iconbit Delta Pro für 262 Euro, den wir aktuell testen, oder der Trekstor EG3178 (Testbericht) für rund 440 Euro. Aber Achtung: Das Trekstor-Modell ist zuletzt um knapp 100 Euro teurer geworden. Der Iconbit-Roller fällt stattdessen stetig im Preis – Ende Juni lag er noch bei knapp 400 Euro.

Gerade einmal 25 Euro kostet der neue Aldi-Fitness-Tracker Medion Life S3600 mit zwei Armbändern. Der Vorgänger Life S3500 lief im Januar 2020 noch für 30 Euro und war binnen kürzester Zeit ausverkauft. Kein Wunder also, dass Aldi von Medion erneut einen exklusiven Tracker bestellt hat. Das Modell bietet Herzfrequenzmessung, Schrittzähler, Schlaf-Tracking Zeit- und Wetteranzeige. Der Akku hält bei regulärem Gebrauch gut eine Woche. Der S3600 ist gemäß IP68-Zertifizierung gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Medion Life S3600 im Detail (19 Bilder)

Optisch erinnert der Aldi-Tracker an das Fitbit Charge 4 (Testbericht). Das kostet allerdings nicht nur das Fünffache, sondern bietet auch deutlich mehr Funktionen – unter anderem GPS, Bezahlfunktion oder automatische Fitness-Erkennung. Wer darauf verzichten kann, sollte sich das Medion Life S3600 aber ansehen. Die meisten Alternativen in dieser Preisklasse kommen sonst direkt aus China: Unser Testsieger (Beitrag), das Xiaomi Mi Band 4 (Testbericht), ist seit März von 29 auf 24 Euro gefallen, den Nachfolger Band 5 bekommt man aktuell für 40 Euro. Weitere gute Alternativen wie Honor Band 5 (Testbericht) oder Amazfit Bip bekommt man zwischen 30 und 50 Euro.

Gerade einmal 20 Euro will Aldi für den Blaupunkt BT 202 Bluetooth-Speaker. Das Modell ist seit 13.07. in den Filialen erhältlich – in vielen schon ausverkauft. Der Klang des Speakers mit zwei 5-Watt-Treibern konnte uns beim Ausprobieren für den Preis überzeugen, zudem kann man zwei Lautsprecher für Stereo-Sound koppeln.

Wer den Deal verpasst hat, findet dennoch diverse gute Modelle zwischen 20 und 50 Euro wie unser Beitrag: Vergleich von fünf Bluetooth-Speakern unter 50 Euro zeigt.

Blaupunkt BT202 im Detail (6 Bilder)

Für 19 Euro bieten diverse Händler beispielsweise den Anker Soundcore Mini mit 15 Stunden Wiedergabedauer an. Ein guter Preis, der Speaker lag Ende Mai noch bei 30 Euro. Hip-Hop-Fans sollten sich den JBL Go 2 für 24 Euro ansehen – der Sound wurde darauf optimiert, auf ausgefeilte Melodien eher nicht.

Deutlich mehr Wumms hat der Soundcore 2, ebenfalls von Anker. Er hat zwei 6-Watt-Lautsprecher integriert und schafft gut 24 Stunden Wiedergabe mit einer Akkuladung. Er liegt aktuell bei 40 Euro, war aber auch schon öfter für 29 oder gar 26 Euro zu bekommen. Vergleichbar ist der Soundcore 2 mit dem JBL Flip Essential. Den verkauft Expert aktuell wieder für 59 Euro, im Juni lag er auch schon bei 70 Euro.

Für 5 statt 15 Euro verkauft Berrybase den Raspberry Pi Zero. Das ist der neue Tiefstpreis, bisher konnte man den Mini-Computer nur manchmal für 12 Euro ergattern. Wer sich für das Modell interessiert, bekommt es im Berliner Ladengeschäft oder online. Der Versand ist ab 29 Euro kostenfrei. Leider ist nur ein Pi Zero pro Bestellung möglich. Um die Versandkosten zu umgehen, kann man dafür aber andere Komponenten bestellen.

Mehr Power bietet der Mini-PC von Wendry mit 8 GByte RAM und 128 GByte Speicher (erweiterbar). Amazon verkauft ihn für 152 statt 190 Euro – bis Ende Juni lag er noch bei 230 Euro. Weitere Alternativen haben wir in unserem Ratgeber: Komplette Rechner unter 200 Euro zusammengefasst.

Wer hingegen ein neues Smartphone sucht, findet einen guten Deal bei Media Markt. Der Händler verkauft das Xiaomi Redmi Note 9 Pro (Testbericht) in Kombination mit einem Vertrag. Das Gerät selbst kostet einmalig 5 Euro inklusive Versand. Der Vertrag liegt bei monatlich 12 Euro und bietet 3 GByte LTE (max. 21,6 MBit/s) und Telefonie-Flat im Vodafone-Netz. Die Anschlussgebühr liegt bei 40 Euro einmalig. Der Vertrag läuft 24 Monate und verlängert sich automatisch, wenn man nicht rechtzeitig kündigt.

Alle Bilder zum Xiaomi Redmi Note 9 Pro (12 Bilder)

Für 88 statt 110 Euro vertreibt Amazon aktuell den Echo Spot. So günstig war das Modell noch nie. Weitere Details zu den unterschiedlichen Echo-Geräten haben wir im Beitrag: Alle Modelle im Vergleich zusammengefasst.

Bei Saturn und Expert findet man zudem ein Bundle der Go Pro Hero 8 (Testbericht) für 370 statt 400 Euro. Es beinhaltet Kamera, Ersatzakku, Stativ, Kopfgurt und 32 GByte Micro-SD-Speicher von Sandisk.

Im Schnäppchen-Newsletter informieren wir Abonnenten über wirklich gute Angebote aus dem Technik- und Gadget-Bereich und warnen vor Fake-Schnäppchen. Jetzt registrieren!

Ich willige ein, dass mich Heise Medien per E-Mail über die von ihr angebotenen Zeitschriften, Online-Angebote, Produkte des heise Shops, Veranstaltungen und Software-Downloads informiert. Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenservice@heise.de, per Brief an Heise Medien GmbH & Co. KG, Vertrieb & Marketing, Karl-Wiechert-Allee 10, 30625 Hannover oder durch Nutzung des in den E-Mails enthaltenen Abmeldelinks widerrufen. Es gilt die Datenschutzerklärung von Heise Medien.

Wer bei den Discountern diese Woche keinen Erfolg hatte, findet bei anderen Händlern preisgünstige Alternativen. Bestes Beispiel ist der ESA 1919 E-Scooter: Den gibt es für 291 Euro bei Lidl oder für 298 Euro im Web.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben