Otto, Saturn & Co.: Die besten Deals zu Ostern 2020 | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Otto, Saturn & Co.: Die besten Deals zu Ostern 2020

von  // 

Kindle für 55 Euro, Samsung Galaxy A51 für 285 Euro – die Oster-Deals 2020 gehen weiter. Wir haben die besten Angebote zum Wochenende herausgesucht.

Für die Oster-Deals haben wir uns die Angebote von Cyberport, Lidl, Media Markt, Notebooksbilliger, Otto und Saturn angesehen. Wir zeigen, welche Angebote sich lohnen und was man lieber nicht kaufen sollte.

Saturn hat kurzfristig die Entertainment Weekend Deals ausgerufen, diverse Angebote sind bis zum 6. April 9 Uhr gültig. Das Einsteiger-Notebook Lenovo IdeaPad Slim 1 mit 11,6 Zoll Displaydiagonale, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher hat der Händler zum Tiefstpreis von 219 Euro im Angebot. Auch das Gaming-Notebook HP Pavilion 15-dk0358ng ist wieder zum bisherigen Tiefstpreis erhältlich. Hier zahlt man 800 statt 1000 Euro. Einen passenden Monitor zum Zocken gibt es von Acer. Der Predator XN253QP kostet zur Zeit 299 statt 320 Euro. Aber aufgepasst: Die letzten drei Monate war der Monitor dreimal für 270 Euro zu haben.

Wer lieber in Ruhe ein Buch lesen will, sollte sich zudem die Kindle-Angebote bei Saturn ansehen. Den Kindle 2019 mit WLAN und 4 GByte Speicher bekommt man für 55 Euro – zuvor lag er bei 73 Euro. Die Kindle Kids Edition mit Hülle, 8 GByte Speicher und ein Jahr Freetime Unlimited mit Zugriff auf rund 1000 Kinderbüchern wie Harry Potter oder Die Drei ??? kostet 70 Euro.

Ganz ohne Technik geht auch? Saturn hat seit rund zwei Wochen auch Gesellschaftsspiele im Angebot. Schnapp n'Happen bekommt man für 10 statt 12 Euro. Das Spiel ist für Kinder ab acht Jahren und eine Art Reise nach Jerusalem. Eine Krone spielt Musik und dreht sich. Die dort angebrachten Snacks müssen alle gegessen werden, bis die Musik stoppt. Die Pie Face Kanone von Hasbro verkauft Saturn für 8 Euro - kein guter Deal. Diverse Händler haben das Spiel bereits für 7 Euro im Angebot. In unserem Ratgeber Nerdige Gesellschaftsspiele haben wir spannendere Optionen zusammengefasst.

Für rund 300 Euro hat Otto heute das Samsung Galaxy A51 (Testbericht) mit 128 GByte Speicher und 4 GByte RAM im Angebot. Andere Händler verkaufen es zur Zeit aber auch schon für 285 Euro – ein neuer Tiefstpreis.

Das günstige A51 setzt auf eine gute Quad-Cam.

Der Bluetooth-Speaker JBL Flip Essential wechselt für rund 60 Euro den Eigentümer. Das ist seit Anfang Februar 2020 der bisherige Tiefstpreis, vorher lag der Lautsprecher bei 70 Euro. Ebenfalls zum Tiefstpreis gibt es den Curved-LED-TV Samsung UE49RU7379 mit 49 Zoll Bildschirmdiagonale für 399 Euro. So günstig war er bisher noch nie, sonst zahlt man mindestens 100 Euro mehr. Für den Fitness-Tracker Fitbit Charge 3 (Testbericht) will Otto 85 Euro, regulär zahlt man um die 90 Euro. Wir empfehlen dazu auch unsere Bestenliste Fitness-Tracker.

Für 180 Euro verkauft Cyberport das Heizkörperthermostat Eve Thermo 3. Gen (Testbericht) im 5-er-Pack. Einzeln kosten die Thermostate aktuell 50 Euro, man spart sich entsprechend 70 Euro. Wer wissen will, wie sich die Eve Thermo gegen ihre Mitbewerber behaupten, kann das in unserem Vergleichstest 2020: Die besten smarten Heizkörperthermostate nachlesen.

Der Gaming-Monitor Samsung C32JG54QQU mit 31,5 Zoll Bildschirmdiagonale und 144 Hertz wechselt für knapp 300 Euro den Eigentümer. Regulär zahlt man gut 50 Euro mehr, den Monitor gab es aber auch schon einmal für 290 Euro.

Wer eine NAS sucht, findet die WD Red WD40EFAX für 109 Euro. Vor gut einer Woche wollten die meisten Händler noch 115 Euro dafür.

Wer sich die volle Quarantäne-Wellness-Dröhnung geben will, kann zum Beispiel die Philips PR3110/00 Infrarotlampe für 32 Euro statt 34 Euro und die Medisana MM 825 Massagematte für 44 statt 47 Euro kaufen. Kein Monsterrabatt, aber immerhin.

Noch ein Fußbad gefällig? Dann könnte das Beurer FB 50 Fußbad das Richtige sein. Es kostet bei Cyberport 76 Euro. Andere Händler verkaufen es bereits für 68 Euro. Auch smarte Waagen sollten lieber woanders gekauft werden. So kostet die Xiaomi Mi Body Fat 33 Euro, woanders dagegen nur 28 Euro. Die elektronische Körperanalysewaage Medisana BS 450 Connect kostet mit 55 Euro bei Cyberport mehr als bei anderen Händlern, die teilweise nur 47 Euro verlangen. Wer sich für das Thema interessiert, sollte sich unseren Ratgeber: Smarte Personenwaagen ab 20 Euro zu Gemüte führen.

Media Markt hat bis zum 14. April 2020 die Aktion Unglaubliche Oster-Angebote ausgerufen. Hier findet man täglich neue Deals. Wir haben uns die Kategorien Smartphone & Wearable, TV & Audio sowie Gaming & Freizeit angesehen.

Wer eine Smartwatch sucht, findet bei Media Markt drei Modelle. Die Samsung Galaxy Watch (Testbericht) mit 42 mm Größe gibt es ohne LTE für knapp 200 Euro und damit wieder zum bisherigen Tiefstpreis aus November 2019. 215 Euro will der Händler für die Huawei Watch GT 2 (Testbericht) 46 mm haben. Hier sind diverse andere Shops aber günstiger und verlangen nur 190 Euro.

Die Fitness-Uhr Garmin Venu (Testbericht) bekommt man für 315 Euro. Der Preis ist aktuell der Günstigste, aber die Uhr gab es auch schon für 300 und sogar 280 Euro im Angebot.

Die Nintendo 2DS XL mit dem Game Fossil Fighters Frontier kostet 99 Euro. Somit spart man sich auf die Einzelpreise rund 10 Euro.

Das Convertible HP ENVY x360 13-ar0131ng gibt es heute zum bisherigen Tiefstpreis von 650 Euro. Bisher hat das Notebook mindestens 700 Euro gekostet. Es ist mit Touch-Display mit 13,3 Zoll Diagonale, FHD IPS Touch, AMD Ryzen 5 3500U, 8GByte RAM und 256GByte SSD-Speicher ausgestattet.

Wer weniger ausgeben will, sollte sich das ASUS D509DA-EJ374T für 499 Euro ansehen. Noch im Januar hat es mindestens 570 Euro gekostet. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 15,6 Zoll, als Hardware kommen AMD Ryzen 7 3700U, 8GByte RAM und 512 GByte Speicher zum Einsatz.

Das Samsung Galaxy S10 Lite mit 128 GByte Speicher und 8 GByte RAM wechselt für 485 Euro den Eigentümer – das ist der neue Tiefstpreis für das Smartphone. Bisher lag es bei rund 550 Euro.

Nachdem Disney+ sein Angebot für das Jahresabo für 60 statt 70 Euro eingestellt hat, gibt es nur noch eine kostenfreie Probewoche. Die verlängert sich dann automatisch in ein Monatsabo für 7 Euro, sollte man nicht rechtzeitig kündigen.

Dafür bekommt man Freenet Video wieder für 3 Monate für 1 Euro und einen Amazon-Gutschein im Wert von 5 Euro. Der Dienst umfasst rund 1000 Filme und Serien, neu dazugekommen sind Joker, Avengers: Endgame und Maleficent – allerdings gegen Aufpreis.

Wer TV-Streaming bevorzugt, findet bei Waipu.tv einen guten Deal. Neukunden zahlen im ersten Jahr 6,70 pro Monat statt 10 Euro.

Das Angebot von Maxdome wird langsam aber sicher durch Joyn Plus ersetzt. Der Dienst bietet eine große Film-Bibliothek mit aktuellen Blockbustern, kompletten Serien und Originals gegenüber der kostenlosen Joyn-Version. Dazu gibt es rund 60 TV-Sender in HD-Qualität. Den Plus-Dienst gibt es aktuell für drei Monate kostenfrei. Danach verlangt Joyn 7 Euro pro Monat – monatlich kündbar.

Die Profi-Videobearbeitung VEGAS Pro gibt's aktuell für 299 Euro statt 600 Euro. Rechnet man den Wert der Gratis-Zugabe Boris FX Continuum 2020 Film Style Unit für regulär 270 Euro noch dazu, entspricht das einem Rabatt von 66 Prozent.

Mit der Musikproduktion MAGIX Music Maker Premium nimmt man Songs auf und bearbeitet sie. Die Premium-Edition enthält Gratis-Dreingaben im Wert von knapp 910 Euro. Über Ostern kostet sie für Heise-Nutzer 65 Euro statt 130 Euro.

Wer eine neue VPN-Software sucht, wird ebenfalls fündig. Surfshark gibt mit 82 Prozent den mit Abstand höchsten Rabatt aller Anbieter. Für 43 Euro bekommt man einen 2-Jahres-Schutz ohne Log-Aufzeichnungen für beliebig viele Geräte eines Haushalts. Alternativ gibt es PureVPN für 81 Prozent günstiger. Für die Zwei-Jahres-Version zahlt man aktuell 43 Euro statt 230 Euro.

Im Schnäppchen-Newsletter informieren wir die Abonnenten über wirklich gute Angebote aus dem Technik- und Gadget-Bereich und warnen vor Fake-Schnäppchen. Jetzt registrieren!

Ich willige ein, dass mich Heise Medien per E-Mail über die von ihr angebotenen Zeitschriften, Online-Angebote, Produkte des heise Shops, Veranstaltungen und Software-Downloads informiert. Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenservice@heise.de, per Brief an Heise Medien GmbH & Co. KG, Vertrieb & Marketing, Karl-Wiechert-Allee 10, 30625 Hannover oder durch Nutzung des in den E-Mails enthaltenen Abmeldelinks widerrufen. Es gilt die Datenschutzerklärung von Heise Medien.

Wer heute etwas zum Zocken sucht, der wird fündig. Gaming-Notebooks und Monitore gibt es bei Notebooksbilliger und Cyberport zum guten Preis.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben