TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Bis 300 Euro: Diese Tablets haben aktuelles Android

von  // 

Inzwischen haben immer mehr Smartphones Android 10, bei Tablets sieht das aber anders aus. Sieben bezahlbare Tablets bis 300 Euro kommen immerhin mit Android 9.

Modernes Android bedeutet: Mehr Features, weniger Sicherheitslücken. Außerdem steigt durch diverse Anpassungen manchmal sogar die Performance, was gerade bei günstigen Geräten ein großer Vorteil ist. Genau die bekommen aber meist gar keine Updates – erst recht nicht, wenn es sich um Tablets handelt. Denn während inzwischen immer mehr Smartphones entweder ab Werk mit der aktuellsten Variante Android 10 ausgestattet sind, oder zumindest ein Update bekommen, sieht das bei Tablets viel düsterer aus. Hier ist immer noch Android 9 das Maß der Dinge, wenn man mal von den teuersten High-End-Geräten absieht. Positiv: Auch einige sehr günstige Modelle verfügen immerhin über die „Pie“ genannte OS-Version. Wir haben uns angeschaut, welche 2019er-Modelle man damit bis 300 Euro bekommt.

Highlight des Lenovo-10-Zöllers sind 4 GByte RAM in Kombination mit dem Achtkerner Snapdragon 450 von Qualcomm. Dazu kommen 64 GByte interner Speicher; dank LTE-Modul ist das Tablet auch unterwegs uneingeschränkt nutzbar. Die Darstellung erfolgt per erweiterter Full-HD-Auflösung, was für ausreichend scharfe Inhalte sorgt. Das Modell mit Android 9 gibt es derzeit für knapp 300 Euro, mit 32 GByte für etwa 263 Euro.

Das rund 40 Euro günstigere Smart Tab (269 Euro) kommt mit ganz ähnlicher Ausstattung, darüber hinaus aber mit Standfuß und integriertem Google Assistant zum Kunden. Dass der hier verbaute Snapdragon 439 minimal langsamer ist, dürfte im Alltag kaum zu bemerken sein. Die Version mit 32 GByte internem Speicher kostet sogar rund 100 Euro weniger als das Tab P10.

Die 10-Zoll Version des Samsung Galaxy Tab A gibt es in unterschiedlichen Versionen mit 2 oder 3 GByte RAM, 32 oder 64 GByte interner Speicher und mit und ohne LTE. Gleich sind hingegen Features wie der Octa-Core Exynos 7904 als Antrieb und das Full-HD-Display – und eben Android 9. Die Preisspanne bewegt sich zum Redaktionsschluss des Artikels zwischen 180 und 259 Euro.

Lenovo Tab P10 TB-X705L LTE 64GB, 4GB RAM, weiß (ZA450138SE/ZA440071PL)

Lenovo Tab P10

Lenovo Smart Tab YT-X705F Iron Gray 64GB, 4GB RAM (ZA3V0011SE/ZA3V0003CH)

Lenovo Smart Tab

Samsung Galaxy Tab A 10.1 T510 32GB, 2GB RAM, gold (SM-T510NZDD/SM-T510NZDE)

Samsung Galaxy A 10.1

Samsung Galaxy Tab A 10.1 T515 64GB, 3GB RAM, silber, LTE (SM-T515NZSF)

Samsung Galaxy A 10.1

Bei rund 183 Euro liegt ein Modell von Trekstor. Der Hersteller war in der Vergangenheit immer mal wieder durch seine Zusammenarbeit mit der Bild-Zeitung im Gespräch, die Geräte des Unternehmens als „Volks-Tablet“ anpries. Das S11 will ohne diese Unterstützung mit Mediatek-Quad-Core, 3 GByte RAM, 32 GByte internem Speicher und erweiterter Full-HD-Auflösung sowie ebenfalls Android 9 punkten.

Das Galaxy Tab A von Samsung gibt es auch in kleinerer 8-Zoll-Ausführung. Dessen Auflösung ist mit 1280 × 800 Pixel niedriger, außerdem gibt es keine LTE-Version. Als Antrieb dient ein Snapdragon 429 mit vier Kernen, der interne Speicher ist 32 GByte groß. Auch hier gibt es aktuell Android 9. Der Preis beginnt derzeit ab 151 Euro.

Noch günstiger ist das Lenovo Tab M8, das bereits ab 129 Euro zu haben ist. Das 8 Zoll große Display bietet ebenfalls 1280 × 800 Pixel, als Antrieb kommt hier allerdings ein Mediatek Helio P22T mit vier Kernen zum Einsatz. Unterstützt wird der von 2 GByte RAM, als OS läuft Android 9 auf dem günstigen Modell.

Noch kleiner, aber auch noch günstiger ist das Lenovo Tab M7. Für nur 79 Euro bekommen Interessenten hier ein 7 Zoll kleines Display mit 1024 × 600 Pixel, einen Quad-Core von Mediatek, 1 GByte RAM und 16 GByte internen Speicher. Bei der einfachen Ausstattung und dem niedrigen Preis ist Android 9 schon beinahe das Highlight.

TrekStor SurfTab theatre S11 32GB grau (39201)

Trekstor SurfTab Theatre S11

Samsung Galaxy Tab A 8.0 T290 [2019], Carbon Black (SM-T290NZKA)

Samsung galaxy Tab A 8.0

Lenovo Tab M8 G2 TB-8505F Iron Grey  32GB, 2GB RAM (ZA5G0038SE)

Lenovo Tab M8

Lenovo Tab M7 TB-7305F Onyx Black 16GB, 1GB RAM (ZA550050SE)

Lenovo Tab M7

Bei Tablets sind Updates des Betriebssystems eh schon schwierig, bei günstigen Modellen beinahe unmöglich zu bekommen. Beinahe, weil einige Anbieter wie etwa Samsung neben Updates für die deutlich teureren Surfbretter Galaxy Tab S6 (Testbericht) und Galaxy Tab S5e auch schon Android 10 für seine A-Modelle angekündigt hat. Die kommen allerdings erste gegen Ende 2020. Wer ein günstiges Tablet kaufen will, sollte bei besonderem Interesse an einer halbwegs modernen Betriebssystemversion gleich ein Modell mit wenigstens Android 9 kaufen – eben die Modelle aus dieser Auflistung. Generelle Hilfe beim Tablet-Kauf geben wir zudem hier, außerdem haben wir hier Tablets von 40 bis 150 Euro zusammengefasst.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige