TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Anleitung: So klappt der Pangu-Jailbreak für iOS 7.1.1

von  //  Twitter Google+

Der Jailbreak ist wieder möglich – und zwar mit der aktuellen iOS-Version 7.1.1 für iPhone und iPad! Allerdings hat der Pangu-Jailbreak ein kleines Problem: Er kommt aus China. Ohne Anleitung lässt er sich kaum benutzen, denn die Software für Windows ist ebenso in chinesischer Schrift gehalten wie die Beschreibung auf der offiziellen Pangu-Webseite.

Der neue Jailbreak funktioniert mit allen Geräten, auf denen iOS 7 standardmäßig läuft – sprich: iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5S und iPhone 5. Dazu gesellen sich die 5. Generation des iPod Touch und alle iPads ab der Version 2 inklusive iPad Mini mit und ohne Retina-Display sowie iPad Air.

Bislang gab es wiederkehrende Quellen für den Jailbreak. In den letzten Jahren hat vor allem das evad3rs-Team verlässlich für Zugang zum alternativen App-Store Cydia gesorgt – so auch für die iOS-Version 7.0. Doch die Sicherheitslücken in Apples Mobilbetriebssystem werden langsam rar. Obwohl schon im Mai Belege für einen funktionierenden Jailbreak für iOS 7.1 durchs Netz gingen, wurde er nicht veröffentlicht: Die Hacker wollen sich ihre Lorbeern lieber für das kommende iOS 8 aufsparen.

Der neue Jailbreak für die aktuelle iOS-Version kommt nun aus China. Nicht ganz zur Freude bekannter iPhone-Hacker wie Stefan Esser alias i0n1c, der wohl zumindest einen Teil der Sicherheitslücken, die Pangu nutzt, entdeckt hat. Mehr dazu findet Ihr in einem Bericht der amerikanischen Computerworld.

Dem reinen Anwender kann das egal sein. Zumindest heute – denn eventuell hat die vorschnelle Veröffentlichung des Jailbreaks für iOS 7.1 negative Auswirkungen auf einen Hack für das in den Startlöchern stehende iOS 8.

Viel wichtiger für uns: Kann man einem chinesischem Jailbreak trauen? Grundsätzlich sollte man immer vorsichtig sein, wenn man die Sicherheitsmechanismen von Apple aushebelt. Ganz besonders gilt das für einen Jailbreak wie diesen: Das Programm mit chinesischen Schriftzeichen, die Hacker im Hintergrund sind unbekannt. Es wäre ein Leichtes, hier bösartige Software auf die Smartphones und Tablets der Nutzer aufzuspielen und beispielsweise Passwörter abzugreifen oder beim Online-Banking reinzupfuschen. Das hat auch Stefan Esser getwittert: "Ich wünsche meinen Followern, die Pangu installiert haben, viel Spaß mit Malware aus China."

Die gute Nachricht: Scheinbar ist Pangu malwarefrei. Andere bekannte iOS-Hacker haben den Jailbreak genauer unter die Lupe genommen. iH8sn0w gab Entwarnung: "Abgesehen vom Raubkopierer-Store und dem Enterprise-Zertifikat hat der Pangu-Jailbreak keine Spyware oder bösartige Spuren.

Grundsätzlich ist ein Jailbreak immer ein Sicherheitsrisiko. Einer aus einer unbekannten Quelle gleich noch mehr. Doch Pangu scheint okay zu sein. Allerdings: Standardmäßig sind zusätzliche Download-Quellen eingetragen, in denen sich auch Raubkopien kommerzieller Software befinden. In jedem einzelnen dieser Programme kann sich wieder boshafter Code verstecken – überlegt Euch also genau, was Ihr tut!

Eigentlich ist das Durchführen des Jailbreaks ein Kinderspiel. Allerdings steht er derzeit nur in chinesischer Sprache und für Windows zur Verfügung. Daher zeigt die folgende Fotostrecke Schritt für Schritt, was zu tun ist.

Kleiner Tipp für die Nutzer von Mac OS X: Da das Tool derzeit noch nicht für Macs zur Verfügung steht, haben wir es mit Hilfe von Parallels in einer virtuellen Windows-XP-Maschine laufen lassen.

Zumindest im Moment können sich die Fans des Jailbreaks freuen: Er ist wieder da! Allerdings ist der Preis dieses Mal hoch – ebenso wie der Vertrauensvorschuss, den Ihr den chinesischen Entwicklern zukommen lassen müsst. Wer auf den Jailbreak nicht verzichten kann, sollte dennoch schnell zuschlagen. Wer weiß, wie lange Pangu funktioniert.

Hier findet Ihr die besten Jailbreak-Apps für iOS 7. Und wenn Ihr mehr über die Namensherkunft von Pangu wissen wollt: Das Wort beschreibt in der chinesischen Mythologie das erste Lebewesen auf der Erde.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige