TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Notebooksbilliger, Saturn & Co.: Die Schnäppchen der Woche

von  // 

Bundles bei Saturn, günstige Notebooks von Media Markt und ein Let's-Play-Starterset bei Notebooksbilliger: Wir haben die besten Schnäppchen der KW 11 zusammengetragen.

Mit der Aktion Geschenke für alle verkauft Saturn viele Bundles, allerdings ist nicht jedes Paket ein Schnäppchen. Die Aktion läuft noch rund vier Tage lang. Für 19 Euro gibt es beispielsweise die Sandisk Ultra Micro-SD mit 128 GByte Speicher und eine 32-GByte-Karte dazu. Einzeln kosten die Karten aktuell 18 und 8 Euro, man spart also 7 Euro. Die Karten gibt es immer wieder einzeln für 15 beziehungsweise 7 Euro. Das Bundle ist somit günstiger als der bisherige Tiefstpreis. Mehr Speicherplatz besitzt die WD Elements Portable HDD mit 1 TByte Speicher. Hier gibt es noch einen Sandisk USB-Stick mit 32 GByte kostenlos dazu. Das Bundle kostet 49 Euro, einzeln zahlt man 48 und 6 Euro.

Der 4K-LCD-TV Sony KD-65XG9505 hat das Betriebssystem Android TV. Einzeln liegt das Modell bei 1340 Euro. Im Saturn-Bundle mit einer Xbox One X mit 1 TByte Speicher und den Spielen Forza Horizon 4 und Lego Speed Champions zahlt man 1444 Euro. Die Xbox kostet einzeln 269 Euro, somit spart man sich im Paket 165 Euro. Den 49-Zoll-TV Grundig 49UB7062 in der Fire TV Edition gibt es mit der Grundig DSB 950 Soundbar für 399 Euro. Wer einzeln kauft, zahlt 452 Euro. Vom größeren OLED-TV Grundig 55 GOB 9099 (Testbericht) waren wir im Test auch vom neuen Betriebssystem überzeugt, es gab die Note 1.

Das Microsoft Surface Go gibt es mit Type Cover und Office Home and Student 2019. Wer hier einzeln kauft, zahlt 687 Euro, im Angebot bei Saturn sind es 549 Euro. Wer einen Drucker braucht, sollte sich das Bundle mit dem Convertible-Notebook HP Pavilion x360 ansehen. Hier gibt es einen HP Deskjet 2630 und ebenfalls Microsoft Office Home and Student 2019 dazu. Bei Saturn zahlt man dafür 499 Euro, wer einzeln kauft, zahlt rund 630 Euro.

Für Gamer gibt es ebenfalls Bundles bei Saturn. Für 109 Euro gibt es von Logitech die mechanische Tastatur G512, das Gaming-Headset G332 in einer Special Edition und die kabelgebundene Maus G502 SE Hero. Maus und Kopfhörer gibt es quasi kostenlos dazu, auf die Einzelpreise spart man insgesamt 88 Euro. Wer dann noch einen Rechner und Monitor sucht, findet den MSI Infinite S 92C-087DE Gaming-PC sowie den MSI Optix MAG241 Monitor mit Full-HD-Auflösung für insgesamt 1199 Euro. Der Rechner ist mit einem i5-Prozessor, 16 GByte RAM, 256 GByte SSD-Seicher, 1 TByte HDD-Speicher und einer Geforce RTX 2060 Super Ventus GPU ausgestattet. Er kostet zurzeit rund 1050 Euro einzeln, der Monitor 220 Euro. Somit spart man immerhin 70 Euro insgesamt.

Der aktuelle Media Markt Prospekt bietet noch für vier Tage Schnäppchen aus den Kategorien Gaming, Notebooks und Speichermedien.

Das Headset Hyperx Cloud Alpha mit Klinkenstecker und 1,3 Metern Kabellänge gibt es für 67 statt 81 Euro. Das Modell war bisher nur zweimal unter 60 Euro zu bekommen. Die Gaming-Tastatur Roccat Vulcan 121 gibt es für 119 Euro statt 150 Euro. Ein guter Deal, die mechanische Tastatur mit bunter LED-Beleuchtung lag bisher nur einmal bei 115 Euro.

Bei den Speichermedien gibt es mit dem USB-Stick-Dreierpack von Sandisk ein nettes Schnäppchen. Das Bundle mit drei Sticks mit jeweils 32 GByte gibt es für 14 statt sonst rund 20 Euro. Wer mehr Platz braucht, bekommt die externe HDD WD My Book mit 8 TByte (Testbericht) für 139 Euro. Die Platte liegt sonst bei rund 150 Euro, ist aber immer wieder für rund 130 Euro zu bekommen. Ebenfalls wenig attraktiv ist die Sandisk Ultra 3D SSD mit 512 GByte. Die bietet Media Markt für 69 Euro an. Das Speichermedium gab es in den letzten Monaten auch schon oft für unter 60 Euro. Wer sich hier erst einmal einlesen will, findet in unserem Ratgeber: HDD, SSD, NVMe – wer braucht welchen Speicher? oder in unserer Kaufberatung externe SSDs die passenden Tipps.

Das Mittelklasse-Notebook Acer Aspire 3 mit einer Bildschirmdiagonale von 15,6 Zoll verkauft Media Markt ebenfalls zum bisherigen Tiefstpreis. Hier bekommt man für 399 statt 430 Euro eine Ausstattung mit i3-Prozessor, 512 GByte Speicher und 8 GByte RAM. Wer nicht bei Media Markt kaufen will, findet das Notebook bei diversen anderen Händlern zum selben Preis.

Wer mehr Power für gelegentliches Gaming sucht, bekommt das Acer Aspire 7 für rund 1000 Euro. Das hat eine Ausstattung mit 15,6 Zoll großem Display, i7-Prozessor, 512 GByte internem Speicher, 8 GByte RAM und einer Geforce GTX 1050 Grafikkarte. Wer genau diese Hardware sucht, kann zuschlagen.

Das Microsoft Surface Book 2 bietet Media Markt zum Tiefstpreis an. So wechselt die Version mit 13,5 Zoll großem Display, i5-Prozessor, 256 GByte Speicher und 8 GByte RAM für 1099 statt bisher 1250 Euro den Besitzer.

Notebooksbilliger verkauft das Notebook HP 15s-eq0145ng zum bisherigen Tiefstpreis. Das Modell mit 15,6 Zoll Full-HD-Display, AMD Ryzen 7 3700U CPU, 16 GByte RAM, 512 GByte Speicher und AMD Radeon RX Vega 10 Grafikkarte lag zuletzt bei 700 Euro. Nun kostet es 600 Euro. Gaming-Einsteiger zahlen für das Asus FX505DY-BQ141 Notebook ebenfalls 600 statt 700 Euro. Es ist mit AMD Ryzen 5 3550H CPU, 8 GByte RAM, 512 GByte Speicher und AMD Radeon RX 560X GPU ausgestattet.

Neben günstigeren Notebooks gibt es noch ein paar weitere Perlen. Spannend ist etwas das Bluetooth-Headset Taotronics TT BH20. Das kostet heute 15 Euro, rund die Hälfte von dem, was das Gerät noch vor wenigen Tagen kostete. Taotronics schneidet als Budget-Marke in unseren Hörtests immer wieder gut ab. Sowohl beim ANC-Headset (Vergleichstest) wie auch bei den billigen Bluetooth-Kopfhörern mit apt-X (Vergleichstest) kommt die Marke gut weg. Klangliche Offenbarungen kann man zwar nicht erwarten, aber ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ein anderes interessantes Angebot ist die Microsoft Bluetooth Maus. Praktisch für alle, die Kabel einsparen wollen, sie kostet heute ebenfalls 15 Euro und ist damit rund einen Euro billiger als bei anderen Anbietern.

Wer sich zum Start des F2P-Battle-Royale-Shooters Warzone (heise online Meldung "Call of Duty Warzone": Battle-Royale-Modus mit Free2Play-Modell) ins Thema Streaming einsteigen möchte, der findet heute bei Notebooksbilliger das Magix-Starterset „Let’s Play“ billiger. Es kostet dort 199 Euro, sonst werden mindestens neun Euro mehr fällig. Neben der Videosoftware Vegas Pro 17 Edit liegt in dem Paket das Mikrofon Trust GXT 252+ Emita Plus samt Tischstativ, Mikrofonhalterung, Popschutz und einem Greenscreen-Tuch. Damit kann man zumindest gut starten, wie unser Ratgeber „Let’s Play: Wie baue ich ein Streaming Studio auf?“ zeigt. Wer stattdessen lieber bei Tiktok & Co. (Ratgeber) durchstarten möchte, der bekommt von Magix das Influencer Bundle für 150 Euro statt 190 Euro. Darin steckt quasi die gleiche Hardware wie im Let’s-Play-Bundle, nur die Videoschnittsoftware fehlt.

Beim Thema Streaming scharrt alles wegen des Starts von Disneys Streaming-Dienst Disney+ mit den Hufen. Nachdem inzwischen klar ist, welche Filme und Serien zum Start verfügbar sind (heise online Meldung Disney+: Titelliste zum Deutschlandstart veröffentlicht) steigt die Erwartung noch mehr. Bis zum offiziellen Start am 24. März können sich Frühbucher noch ein Schnäppchen sichern, dann kostet das Jahresabo 60 Euro statt 70 Euro. Selbst wenn es einen Testmonat gibt (was noch nicht bestätigt ist) spart man mindestens 5 Euro.

Wie aber bekommt man Disney+ auf seinen Fernseher? Gerade bei älteren Geräten oder TVs mit eigenem Betriebssystem ist nicht klar, wie schnell die Disney-App in den App-Stores auftauchen wird. Dann hilft ein externer Zuspieler, etwa Apple TV (Testbericht), Fire TV Stick 4K (Testbericht) oder Fire TV Cube (Testbericht), die Playstation 4 (Testbericht) oder die Xbox One (Testbericht). Es trifft sich gut, dass Media Markt und Saturn aktuell den Fire TV Stick 4K für 35 Euro verkaufen. Das Gerät gibt es immer mal wieder zu einem ähnlichen Preis, aktuell ist es aber das günstigste Angebot.

Für 20 Euro im Monat bekommt man bei Mobilcom-Debitel eine Allnet-Flat mit 18 GByte Datenvolumen. Das sind 10 GByte mehr als regulär. Der Vertrag läuft für 24 Monate und hat einen Anschlusspreis von 20 Euro.

Bei Amazon gibt es in den heutigen Tagesangeboten das Convertible-Notebook Acer Spin 311 mit 11,6 Zoll HD-Display, 4 GByte RAM und 64 GByte internen Speicher gibt es für 199 Euro statt 250 Euro.

Wer seinen Desktop-PC um Wifi-6 aufrüsten möchte, der findet bei HIQ24 heute die PCI-Karte ASUS PCE-AX3000 für knapp 43 Euro. Neben dem schnellen neuen WLAN-Standard bekommt man damit auch Bluetooth 5.0. Das Upgrade ist relativ einfach, im Artikel Ratgeber: Wi-Fi 6 am PC ab 33 Euro nachrüsten. Wer dagegen sein Notebook aufrüsten möchte, der sollte unseren Ratgeber: Notebook für 13 Euro auf Wifi-6 aufrüsten lesen.

Einen letzten Deal haben wir noch für alle, die einen schicken neuen TV suchen. Samsungs The Frame gibt es mit einer Diagonalen von 49 Zoll bei Amazon für knapp 684 Euro, so günstig war er noch nie. Der schicke Fernseher bietet einen besonderen Modus, bei dem auf dem Fernseher Kunst gezeigt wird, wenn er nicht in Betrieb ist. Technisch gesehen bekommt man Quantum-Dot LED Display, das Inhalte in UHD auflöst.

Im Schnäppchen-Newsletter informieren wir die Abonnenten über wirklich gute Angebote aus dem Technik- und Gadget-Bereich und warnen vor Fake-Schnäppchen. Jetzt registrieren!

Wer einen neuen Fernseher oder ein neues Notebook sucht, findet einigige gute Deals. Bei den Smartphones ist aktuell Ebbe – hier findet man diese Woche nicht viel.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige