Amazon, NBB, Saturn & Co.: Die besten Deals der Woche | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Amazon, NBB, Saturn & Co.: Die besten Deals der Woche

von  // 

Samsung-Smartphones zum Tiefstpreis, 58-Zoll TV von Philips für 400 Euro – die Deals haben es diese Woche in sich. Wir zeigen, was sich besonders lohnt.

Amazon, Saturn, Notebooksbilliger (NBB), Cyberport & Co. – viele Händler bieten wieder attraktive Schnäppchen und Produkte zu Tiefstpreisen. Damit das Ganze übersichtlich bleibt, sind unsere Deals dieses Mal nach Kategorien und nicht nach Händlern sortiert. Besonders attraktive Rabatte findet ihr diese Woche bei den Smartphones und Fernsehern.

Vor allem Smartphones sind diese Woche deutlich reduziert, darunter diverse Modelle von Samsung, Apple und chinesischen Herstellern. Das beliebte Mittelklasse-Smartphone Samsung Galaxy A51 (Testbericht) mit 128 GByte Speicher bekommt man bereits ab 279 Euro, ein neuer Tiefstpreis. Für die Farben Schwarz und Weiß zahlt man rund 290 Euro. Das größere Galaxy A71 (Testbericht) ist hingegen wieder deutlich im Preis gestiegen. Es lag noch vor wenigen Tagen bei 350 bis 360 Euro, nun wollen die Händler wieder 365 Euro dafür. Hier sollte man lieber abwarten, bis die Preise wieder fallen.

Dafür kann man beim Samsung Galaxy Note 10 Lite zuschlagen. Das Smartphone ist zum neuen Tiefstpreis von 470 Euro erhältlich. Zur Ausstattung gehören 128 GByte Speicher und 6 GByte RAM. In unserer Bestenliste: Die besten Smartphones bis 500 Euro belegt es Platz 5.

Das Oppo Reno 2 wechselt den Eigentümer aktuell für rund 380 Euro – so günstig war es noch nie. Kein Wunder, das Reno 3 Pro ist seit April in Europa erhältlich. Noch vor wenigen Wochen lag das Smartphone bei über 400 Euro. Es läuft mit Android 9.0, hat ein 6,5-Zoll-AMOLED, 256 GByte Speicher und 8 GByte RAM. Alternativ findet man das Reno 2 Z mit Pop-Up-Cam ebenfalls für 380 Euro. Bei diesem Modell stammt der Prozessor allerdings von Mediatek und nicht von Qualcomm und der Speicher liegt nur bei 128 GByte.

Auch das iPhone 11 mit 64 GByte ist wieder günstiger zu haben. Im März wollten diverse Händler von 780 Euro, nun zahlt man 736 bis 750 Euro. Sparfüchse sollten hier dennoch einen besseren Zeitpunkt abwarten. Wie unser Preisvergleich zeigt, bekommt man das Smartphone an manchen Tagen bereits auch schon für 720 oder gar 660 Euro.

Die Fitness-Uhr Huami Amazfit Stratos 3 ist aktuell zum bisherigen Tiefstpreis von 133 Euro erhältlich. Bis letzte Woche lag sie noch bei 185 Euro. Die Uhr überzeugt vor allem durch ihre lange Akkulaufzeit von rund 14 Tagen. Nutzt man alle Funktionen, hält die Uhr rund 5-7 Tage. Und auch die Huawei Watch GT 2 (Techstage) ist im Preis gefallen. Der neue Tiefstpreis lautet 169 statt bisher 189 Euro. Die Uhr überzeugte uns im Test ebenfalls durch die gute Akkulaufzeit.

Die Apple Watch Series 5 44mm bekommt man mit Sportarmband aktuell für 423 Euro. Damit liegt die Smartwatch wieder beim bisherigen Tiefstpreis. Nur einmal war sie für einige Tage für 400 Euro erhältlich.

Erst vergangene Woche hatten wir uns über den Preis der Powerbeats Pro (Testbericht) beschwert, nun sind die Kopfhörer für 199 statt 250 Euro erhältlich. Damit unterschreiten sie die 200-Euro-Marke wie zuletzt im Februar.

Die deutlich kleineren True-Wireless-Kopfhörer Samsung Galaxy Buds+ (Testbericht) wechseln zum neuen Tiefstpreis den Eigentümer. Sie kosten nun 118 statt 150 Euro. Im Testbericht bemängelten wir den relativ schwachen Bass, dennoch gab es die Note 2 für das Gesamtbild.

Wer es noch günstiger will, der sollte sich die OnePlus Bullets Wireless Z ansehen. Die Bluetooth-Kopfhörer mit Nackenbügel bekommt man jetzt für 45 statt bisher 50 Euro – ebenfalls ein neuer Tiefstpreis.

Philips startet gleich mit drei neuen Tiefstpreisen in die Woche. Der 55-Zoll-4K-TV Philips 55PUS6704 mit Ambilight verlässt das Versandlager für 400 statt 470 Euro. Und der 4K-Fernseher Philips 43PUS6704, ebenfalls mit Ambilight und 43 Zoll Bildschirmdiagonale, ist für 304 statt bisher 361 Euro erhältlich. Aber das war längst nicht alles: Den 58-Zoll-TV Philips 58PUS6504, mit UHD-Auflösung, bekommt man jetzt für 400 statt 470 Euro. Das ist ein toller Deal, zumal der Preis dem 55-Zöller entspricht.

Wer hingegen schon immer einen OLED-TV wollte, bekommt aktuell den LG 55B9DLA zum neuen Tiefstpreis. Hier zahlt man nur noch 1077 statt 1300 Euro.

Das Lenovo Ideapad S145-15API mit 8 GByte RAM, 256 GByte Speicher und Ryzen 5 3500U CPU kostet nun 450 statt 580 Euro – so günstig war das Modell noch nie. Ebenfalls deutlich reduziert und zum neuen Tiefstpreis erhältlich, ist das HP 17-ca1152ng. Das Notebook mit 8 GByte RAM, 512 GByte Speicher und ebenfalls Ryzen 5 3500U CPU liegt nun bei 550 statt 700 Euro.

Wer es noch günstiger will, sollte sich das HP 17-ca1106ng ansehen. Das Gerät liegt erstmals mit 399 Euro unter der 400-Euro-Marke. Es bietet 8 GByte RAM, 1 TByte HDD-Speicher, 256 GByte SSD-Speicher und läuft mit einem AMD Ryzen 3 3200U Prozessor.

Der Mähroboter Gardena Sileno Life ist jetzt zum bisherigen Tiefstpreis von 763 Euro erhältlich. Noch vergangenen Monat lag er bei rund 840 Euro. Der Roboter schafft rund 750 Quadratmeter und hat eine Betriebsdauer von gut 60 Minuten. Wer hingegen lieber selbst mäht, findet den Akku-Rasenmäher Makita DLM382Z für rund 20 Prozent günstiger. Das Modell kostet nun 177 statt 225 Euro – so günstig war der Rasenmäher noch nie.

Bohren statt mähen gibt es hingegen bei Bosch. Der Akku-Bohrschrauber Professional GSR 18V-60 C mit drei Akkus und Koffer liegt aktuell beim neuen Tiefstpreis von 220 statt 280 Euro. Und auch der Akku-Winkelschleifer Bosch Professional GWS 18V-15 SC hat seinen bisherigen preislichen Tiefpunkt erreicht. Er wechselt für 268 statt 313 Euro den Eigentümer – Inklusive Aufbewahrungskoffer.

Im Schnäppchen-Newsletter informieren wir Abonnenten über wirklich gute Angebote aus dem Technik- und Gadget-Bereich und warnen vor Fake-Schnäppchen. Jetzt registrieren!

Ich willige ein, dass mich Heise Medien per E-Mail über die von ihr angebotenen Zeitschriften, Online-Angebote, Produkte des heise Shops, Veranstaltungen und Software-Downloads informiert. Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenservice@heise.de, per Brief an Heise Medien GmbH & Co. KG, Vertrieb & Marketing, Karl-Wiechert-Allee 10, 30625 Hannover oder durch Nutzung des in den E-Mails enthaltenen Abmeldelinks widerrufen. Es gilt die Datenschutzerklärung von Heise Medien.

Die Tiefstpreise kommen wieder ins Rollen. Diese Woche hat man vor allem bei den Smartphones eine große Auswahl. Aber auch Fernseher, Kopfhörer oder Werkzeuge sind deutlich reduziert.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben