YotaPhone Hands-on: Androide mit zwei Displays

YotaPhone Hands-on: Androide mit zwei Displays

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Mobile Monitore: Zweit- und Dritt-Display für unterwegs ab 100 Euro

Mobile Monitore: Zweit- und Dritt-Display für unterwegs ab 100 Euro

Sat-TV: Alles, was Sie über Satellitenschüsseln, LNBs, Receiver, Sat-IP & Co. wissen müssen

Digitalfernsehen per Satellit: Was man über Satellitenschüsseln, LNBs & Receiver wissen muss

Kaufberatung: Notfallhandys bis 20 Euro

Nokia, Doro & Co.: Handys zum Telefonieren & für den Notfall ab 12 Euro

Monatlich kündbar: Die besten Handytarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife im Dezember 2022: Unlimitiertes Datenvolumen für 15 Euro

Heute hat Yota Devices in Moskau sein erstes Smartphone vorgestellt: das YotaPhone . Das Besondere an dem Android-Handy ist, dass es auf der Rückseite ein zweites Display hat. Im Gegensatz zum LCD auf der Vorderseite handelt es sich beim Bildschirm auf der Rückseite um eine E-Paper-Anzeige . Wie die Displays der Amazon-Kindle-Reader benötigt sie nur Strom, wenn sich der dargestellte Inhalt ändert. Damit eignet sich die Rückseite des YotaPhone beispielsweise, um eingegangene Nachrichten, verpasste Anrufe, Flugtickets oder Busfahrpläne darzustellen – oder zeigt alternativ auch einfach nur ein Graustufen-Foto des Partners oder vom Lieblings-Fußballstar an.

Was das YotaPhone sonst alles kann, haben wir in dem folgenden Video für Euch zusammengefasst.

Update: Hier geht es zu den ausführlichen technischen Daten vom YotaPhone .

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.