YotaPhone: Dual-Screen-Handy kommt im Dezember

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Eigentlich sollte das YotaPhone ja noch in diesem Monat auf den Markt kommen . Wer Interesse an dem Handy mit E-Ink-Display auf der Rückseite hat, muss sich nun noch etwas gedulden. Aber immerhin: Erscheinen soll es noch in diesem Jahr, genauer gesagt im Dezember. Dies hat die Seite Techcrunch von den Herstellern des Smartphones erfahren, mittlerweile hat das Yota Devices auch auf seiner Facebook-Seite nochmals bestätigt .

Auf den ersten Blick lässt sich das YotaPhone im Internet auf der offiziellen Produktseite schon vorbestellen , allerdings handelt es sich bei dieser als Pre-Order-Möglichkeit ausgeschilderten Option um nicht mehr als einen Benachrichtigungsservice. Auch gibt es nach wie vor keine konkreten Informationen zum Preis des YotaPhones. Den letzten Informationen zufolge wird dieser um die 500 Euro liegen.

Die technischen Daten haben sich seit unserer letzten Berichterstattung über das Handy geringfügig geändert: So besitzt die Kamera mit 13 sogar ein Megapixel mehr als bislang gedacht – als OS kommt jedoch Android 4.2.2 statt Android 4.3 zum Einsatz. Auch ist das YotaPhone mit einem Gewicht von 146 Gramm vier Gramm schwerer als bislang angenommen.

Die Haupt-Specs des Dual-Screen-Androiden sind gleich geblieben: Als Prozessor kommt ein auf 1,7 GHz getakteter Dual-Core-Prozessor von Qualcomm zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte, der nicht erweiterbare interne Speicher fasst 32 GByte. Beide Displays sind 4,3 Zoll groß – der herkömmliche Bildschirm ist ein LCD mit 720p-Auflösung, das E-Ink-Display löst 640 × 360 Pixel auf. Der Akku bietet eine Kapazität von 1800 mAh.

Auf seiner Facebook-Seite will der Hersteller in Kürze weitere Details zum Marktstart verraten .

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.