TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Xiaomi: microSD-Slots gehören nicht in Highend-Smartphones

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber Fotografie: So gelingen tolle Bilder mit dem Smartphone

Hüllen für iPhone 13 & iPhone 13 Pro ab 8 Euro

Kaufberatung: Günstige magnetische Ladekabel für USB-C, Micro-USB und Lightning

Handys zum Zocken: Smartphones ab 180 Euro für Mobile Games

Ohje, war das Geschrei mancherorts groß, als Samsung das Galaxy S6 (edge) ankündigte. Die vermeintlich letzte Bastion gegenüber den Apple-Konkurrenten war mit dem nicht mehr austauschbaren Akku und – schlimmer noch – dem nun fehlenden Speicherkartenslot gefallen. Und wenn es nach Hugo Barra geht, dann wird das Schule machen.

Hugo Barra, ehemals Android-Vize bei Google, ist nun bei Xiaomi für das internationale Geschäft verantwortlich. Gegenüber Engadget hat er erklärt, wieso auch das neue Flaggschiff Mi 4i des chinesischen Herstellers keinen microSD-Slot hat.

Der Grund dafür sei nicht etwa Platzmangel im Gehäuse, sondern vielmehr die Tatsache, dass man den Kunden in diesem Preissegment ein ideales Nutzererlebnis bieten möchte. Und fehlt der microSD-Slot, dann steht eben eine kleine Zahl enttäuschter Freaks einer großen Gruppe von Nutzern gegenüber, die sich einfach nicht mit Problemen herumschlagen möchten.

Barra zufolge belasten nämlich Speicherkarten den Akku zusätzlich – und sind zudem „unglaublich anfällig für Ausfälle und Störungen jeder Art“. Außerdem seien jede Menge gefälschter microSD-Karten im Umlauf, die dann für Performanceeinbußen und andere Probleme bis hin zu Datenverlusten sorgen.

Unterm Strich, so Hugo Barra, ist es das geringere Risiko, den Speicherkartenslot einfach komplett zu streichen. Diese Denkweise herrschte offenbar auch bei Google vor – das von HTC gebaute Nexus One war das einzige Google-Smartphone, das jemals einen Speicherkartenslot hatte. Damals, 2010. Als Android-Smartphones eben noch für Freaks waren.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.