TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

XcodeGhost: Apple listet infizierte iOS-Apps auf

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Während immer noch nicht bekannt ist, wie viele Programme in Apples App Store per XcodeGhost durch Malware infiziert wurden, hat Apple nun eine Top 25 der kompromittierten Apps veröffentlicht.

In Bezug auf die XcodeGhost-Affäre hält sich Apple doch recht bedeckt, wenn man bedenkt, dass manchen Sicherheitsexperten zufolge bis zu 4000 Apps durch eine manipulierte Entwicklersoftware mit Malware infiziert wurden. Zumindest hat das Unternehmen aus Cupertino überhaupt zu dem Thema Stellung bezogen, wenn auch recht kurz und bündig.

Man habe alle Programme, von denen man wisse, dass sie mit der gefälschten Software erstellt wurden, aus dem App Store entfernt, teilte eine Apple-Sprecherin die Tage der Presse mit. Wieviele dies waren, verrät das Unternehmen allerdings nicht. Zumindest gibt es mittlerweile auch eine FAQ, in der besorgte iPhone-Besitzer nachlesen können, was es mit XcodeGhost auf sich hat. Diese findet sich allerdings bislang nur auf der chinesischen Seite des Unternehmens , aber wenigstens auch in englischer Sprache.

Dort hat Apple nun noch eine Top-25-Liste der mit unerwünschtem Code infizierten Apps veröffentlicht. Darunter befinden neben dem bekannten und vor allem in China beliebten Messenger WeChat vor allem Programme großer chinesischer Anbieter wie die Taxi-App DiDi Taxi, Baidu Music und eine Kundendienst-App des Netzbetreibers China Unicom. Bei den infizierten Spielen handelt es sich beispielsweise um Heroes of Order & Chaos, Dark Dawn und Angry Birds 2. Bei Letzterem soll es sich jedoch um eine nur im chinesischen App Store erhältliche Version handeln.

Wer eine der 25 aufgeführten Apps installiert hat, soll diese umgehend aktualisieren. Dies würde das Problem lösen, sagt Apple. Sofern aktuell kein Update für das entsprechende Programm zur Verfügung steht, sollte es dem Konzern zufolge bald erscheinen. Die infizierten Apps richten laut Apple, aber auch laut Sicherheitsexperten , keinen großen Schaden an – zumindest nach bisherigen Erkenntnissen.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.