TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Windows Phone OS: Uber veröffentlicht native App

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Mit dem umstrittenen Dienst Uber könnt Ihr Euch kostenpflichtig von Punkt A nach B chauffieren lassen. Für die Buchung gab es bislang eine App für iOS und Android. Nur die Nutzer eines Windows Phone hatten es nicht leicht: anfangs wurde ihnen eine App angeboten, die lediglich die mobile Seite in das rechte Licht rückte. Ein schönes Nutzererlebnis war das nicht wirklich. Dieser Hemmschuh wurde nun ausgetauscht – gegen einen brandneuen Sneaker. Will sagen: Es gibt eine neue App, die nativ ist.

Uber wurde im Jahr 2009 als Limousinenservice gegründet. Das Startup wurde von Wagniskapitalgebern wie Goldman Sachs Group, Inc. und Google Ventures finanziert. Heute hat das Internetunternehmen einen Wert von mehr als 17 Milliarden US-Dollar. Dem App-Anwender in Deutschland stehen zwei Dienstleistungen zur Verfügung: UberBlack (hochpreisige Fahrt in einer schwarzen Oberklassen-Stufenhecklimousine) und UberPop (preiswertere Alternative in einem fünftürigen Fahrzeug).

Grenzwertiger Punkt: Als Fahrer kann sich jeder bewerben – selbst jemand, der noch keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Uber verifiziert zwar einen neuen Bewerber händisch, doch eine konkrete Kontrolle gibt es nicht. Prinzipiell ist der Service von kritischen Niederschlägen betroffen: In der freien Hansestadt Hamburg wurde Uber mittlerweile verboten. „Es fehlt der Personenbeförderungsschein und entsprechende Versicherungen, die für gewerbliche Fahrten vorgeschrieben sind“ – sagte eine Repräsentantin des Landesbetrieb für Verkehr. Auch professionelle Taxifahrer sind auf der deutlich günstigeren Alternative nicht gut zu sprechen.

Zurück zu der App: Sie ist 7 MByte groß und verfügbar in mehreren Sprachen – unter anderem auch in Deutsch. Der Funktionsumfang ist derselbe wie bei der Android- und iOS-App. Hier könnt Ihr Uber für Windows Phone OS kostenlos herunterladen .

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.