Wie Phönix aus der Asche? Mysteriöse Motorola-Kampagne

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ergonomische Maus gegen den Mausarm ab 15 Euro

Homeoffice: Ergonomische Mäuse gegen den Mausarm ab 15 Euro

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Kabellose Kopfhörer für Fernseher: Bluetooth, Funk oder Adapter

Kabellose Kopfhörer für Fernseher: Bluetooth, Funk oder Adapter

Eine mysteriöse Werbekampagne gibt Rätsel auf. Sollte sich die Echtheit bestätigen, wird es Motorola , so wie wir den Hersteller kennen, bald nicht mehr geben. Er wird aber – wie Phönix aus der Asche – wiederauferstehen. Es wäre an der Zeit.

Auf der Seite behance.net, einer Online-Plattform, auf der Designer ihre Arbeiten ausstellen können, sind Bilder aufgetaucht , die wie eine Werbekampagne von Motorola anmuten. Von "Good Bye Moto" ist dort zu lesen und davon, dass man Adieu sagen muss, dass Veränderungen anstehen und nötig sind, um ein neues Kapitel aufschlagen zu können.

We're not good at goodbyes. No one is. They're hard. And sad. But the time has come. After nearly a century of innovation, we must say farewell. Farewell to the first handheld cell phone. To the Razr. To the game snake. Farewell to the Motorola that has shaped today.

It's time to start building tomorrow. Change is afoot. New faces. New ideas. New technologies. The Motorola that returns will not be the company you once knew. But we have some work to do. So until we're ready, we're going away. No new ads or tweets. No site updates. Just silence until we begin the next chapter.

Until we meet again, goodbye Moto.

Auf einigen der Bilder zeigt sich mit etwas Fantasie ein Datum: der 1. August 2013 (8.1.13). Da das neue Superphone des Herstellers noch diesen Sommer in den USA auf den Markt kommen soll, lässt sich hier durchaus ein Zusammenhang herstellen: Motorola würde demnach seinen Neustart mit dem Moto X am 1. August 2013 einläuten. Wirklich schlüssig ist diese zugegebenermaßen etwas konstruierte Vermutung letztendlich jedoch nicht. Wenn die Ziffern 8.1.13 für ein Datum stehen, dann auch – sich ebenfalls auf einigen Bildern zeigend – die Ziffern 06.11.13. Zum 11. Juni, der nun ja auch schon vorbei ist, will uns aber beim besten Willen nichts einfallen.

Eine naheliegende Vermutung wäre, dass ein Designer Entwürfe für eine Job-Ausschreibung angefertigt hat, keinen Zuschlag für diesen Auftrag erhielt und die Entwürfe nun auf behance.net online gestellt hat. Hätte es seitens Motorola eine Ausschreibung für solch eine wichtige Werbekampagne gegeben, dürfte allerdings wohl so etwas wie eine Verschwiegenheitsklausel Teil des Jobangebots gewesen sein. Genauso gut kann es sich aber auch um eine fiktive Werbekampagne handeln, die einem Designer schlicht die Bühne bot, sich kreativ auszutoben zu können.

Wir wollen nicht so recht daran glauben, dass sich Motorola mit großem Tamtam von der Bildfläche verabschieden, und dann spektakulär wiederauferstehen wird. Eine aufsehenerregende Werbekampagne wäre dies natürlich, aber hier hat wohl eher ein kreativer Kopf – ohne den Auftrag von Motorola – seiner Fantasie freien Lauf gelassen. Was denkt Ihr?

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.