TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

WhatsApp, Facebook Messenger mit Android-Wear-Support

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Wann die Apple Watch 7 günstiger wird und was die Alternativen ab 180 Euro taugen

Monitore ab 129 Euro: Darum sollte jeder Monitor USB-C haben

Android Wear schlägt ein: Die beiden erfolgreichsten Messenger, WhatsApp und Facebook, unterstützen künftig Googles Wearable-Betriebssystem. Wer nicht warten möchte und bereits eine entsprechende Smartwatch hat, kann sich ab sofort mit den Beta-Versionen der Instant Messenger spielen.

So unterstützt WhatsApp Android Wear ab der Beta-Version 2.11.319. Auch wenn es bereits erste Versuche gibt, eine Tastatur auf die Uhren mit Google-Betriebssystem zu bringen: Wer auf der Smartwatch auf Nachrichten antworten möchte, kann dies bei WhatsApp aktuell nur per Spracheingabe tun. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, auf vorgefertigte Antworten zurückzugreifen. Tiefgründige Konversationen sind mit „Yes“, „No“, „LOL“, „HaHa“ und „See you soon“ zwar nicht möglich, praktisch finde ich das aber allemal.

Wer das Feature bereits jetzt ausprobieren möchte, muss von der WhatsApp-Webseite die Beta mit der Versionsnummer 2.11.314 herunterladen. Nach der Installation lädt die Anwendung dann selbsttätig das Update auf die aktuelle Version herunter, die Android Wear unterstützt. Alternativ haben Caschy und Matthias die APK hier für Euch bereitgestellt.

Auch bei der Facebook-Messenger-App braucht Ihr die aktuelle Beta-Version. Dazu ist zunächst ein Beitritt der Beta-Tester-Gruppe bei Google Plus erforderlich. Anschließend könnt Ihr Euch dann hier als Tester anmelden und die App aus dem Play Store herunterladen. Wer möchte, kann bei der Messenger-Beta dann ebenfalls per Spracheingabe auf eintreffende Nachrichten antworten – oder einfach ein „Daumen-hoch“ verschicken.

Was sagt Ihr zu Smartwatches – haben die intelligenten Armbanduhren inzwischen eine echte Daseinsberechtigung – oder ist das alles noch Spielzeug? Wartet Ihr möglicherweise noch auf die iWatch, die Apple Gerüchten zufolge auf einem Evenet am 9. September vorstellen soll?

Quellen: Caschys Blog (1 , 2)

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.