TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Vivo Xplay 3S: weltweit erstes Quad-HD-Handy vorgestellt

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Wenn die Gerüchteküche recht behält, dann bringen Samsung und Apple 2014 die ersten Geräte mit 2K-Auflösung (a. k. a. Quad HD a. k. a. QHD ). Der chinesische Hersteller Vivo ist seinen Konkurrenten jedoch zuvorgekommen und hat das erste (Android-)Smartphone mit beeindruckenden 2560 × 1440 Pixel vorgestellt. Damit kommt das 6-Zoll-Display auf 490 ppi – was in Relation betrachtet dann allerdings gar nicht mehr sooo beeindruckend ist. Das HTC One beispielsweise kommt mit seinem 4,7-Zoll-Bildschirm und einer Auflösung von 1920 × 1080 Pixel auf 469 ppi. Da ist der Sprung zum iPhone 5S mit seinen 326 ppi dann doch deutlich größer – und trotzdem mit bloßem Auge kaum sichtbar.

Neben dem Highlight des Handys – dem 6-Zoll-QHD-Display – ist auch die restliche Hardware des Vivo Xplay 3S auf Highend-Niveau: Quad-Core-Power mit bis zu 2,3 GHz pro Kern dank Qualcomms Snapdragon 800, 3 GByte Arbeitsspeicher, Stereo-Lautsprecher, eine 13-Megapixel-Kamera mit F1.8-Linse und ein Fingerabdruck-Scanner stecken ebenfalls unter der Haube. Erwähnenswert sind dann aber auch noch die LTE-Unterstützung, die 32 GByte interner Speicher und die Akkukapazität von 3200 mAh.

Bislang gibt es noch keine Informationen zum Preis oder eines eventuellen Erscheinens des Handys in Deutschland. Sobald es diesbezüglich Neues zu berichten gibt, aktualisieren wir diesen Artikel entsprechend.

Quelle: Phonearena.com

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.