Vivo X5 Pro: Smartphone mit 32-Megapixel-Frontcam

Vivo X5 Pro: Smartphone mit 32-Megapixel-Frontcam

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

HDMI-Splitter, Umschalter, Audio-Extractor: Schalten, spalten & verteilen ab 5 Euro

HDMI-Splitter, Umschalter, Audio-Extractor: Schalten, spalten & verteilen ab 5 Euro

10 Ventilatoren im Vergleich: Von billig mit USB über Akku bis Dyson

10 Ventilatoren im Vergleich: Von billig mit USB über Akku bis Dyson

Gaming-PC aufrüsten: Preise für Grafikkarten fallen, CPU werden teurer

Gaming-PC aufrüsten: Preise für Grafikkarten fallen, CPUs werden teurer

Monatlich kündbar: Die besten Handytarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife im August 2022: 10 GByte Vodafone für 9 Euro, 40 GByte O2 für 20 Euro

Auch wenn viele Megapixel bezüglich Bildqualität bekanntlicherweise nicht alles sind: Das Unternehmen Vivo will mit seinem X5 Pro augenscheinlich vor allem Selfie-Fans anlocken. Das Handy soll mit seiner Front-Kamera Bilder in einer Auflösung von 32 Megapixel schießen können.

Allerdings bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass die Knipse an sich auch 32 Megapixel auflöst. Die 32-Megapixel-Pics könnten auch aus mehreren Bildern zusammengestellt werden – das Smartphone „nur“ einen 8- oder 13-Megapixel-Sensor auf der Vorderseite sitzen haben. Eine ähnliche Technik bietet zumindest das Oppo Find 7 (Testbericht ), allerdings bei seiner Haupt-Kamera. Diese löst 13 Megapixel auf, kann aber im Ultra-HD-Modus mithilfe eines speziellen Algorithmus ein Bild mit 50-Megapixel-Auflösung erstellen. Zu diesem Zweck werden von zehn geschossenen Aufnahmen die vier besten zu einem 8160 × 6120 Pixel großen Bild zusammengesetzt.

Was das Vivo X5 Pro angeht, soll es hardwareseitig 3 GByte Arbeitsspeicher und einen 64-Bit-Prozessor von Qualcomm geben – den Snapdragon 615. Zur Auflösung des 6 Zoll großen Displays, das an den Seiten leicht gebogen sein soll, gibt es bislang keine Informationen. Die Energiezelle des Handys soll eine Kapazität von 3500 mAh haben und das Device mit Android-5.0-Betriebssystem laufen. Bezüglich der verwendeten Materialien ist die Rede von einem abgerundeten Metallrahmen, der um das Handy herumläuft.

Die Vorstellung des Vivo X5Pro findet letzten Informationen zufolge am 07. Mai statt. Offiziell wird das Telefon wohl nicht nach Deutschland kommen, Interessierten bleibt nur der Import über die üblichen China-Shops im Internet.

Quelle: Gizmochina (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.