Video zeigt Oppo-Smartphone mit rahmenlosem Display

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ruhe im Homeoffice: Leise und wasserdichte Tastaturen unter 50 Euro

Ruhe im Homeoffice: Leise und wasserdichte Tastaturen bis 50 Euro

Powerstations: mobile 230-V-Steckdose für Camping, Hobby und Garten ab 160 Euro

Notstrom ohne Lärm: Powerstations mit Akku & Steckdose

ANC, Codecs & Bluetooth: Das muss ein guter Kopfhörer können

ANC, Codecs & Bluetooth: Das muss ein guter Kopfhörer können

Mikroskope für Hobby und Schule: 1000-fache Vergrößerung für unter 70 Euro

Mikroskope für Hobby und Schule: 1000-fache Vergrößerung für unter 70 Euro

Ganz ehrlich: Als ich das Foto gesehen habe, schoss mir als allererstes durch den Kopf: „Alter, was ist denn das für ein schlechter Photoshop-Fake?“ GizmoChina hat gestern Fotos von einem Oppo-Smartphone veröffentlicht, dessen Display einen schier unfassbar dünnen Rahmen hat.

Nun ist allerdings auch noch ein Video aufgetaucht, das das Smartphone in Aktion zeigt – und das sieht richtig schick aus. Probleme mit der Bedienung scheint es nicht zu geben, obwohl sich das Display wirklich komplett bis an den Rand hin zieht.

Möglich wird dieses vollkommen randlose Display vermutlich durch eine spezielle Technologie, bei der eine „spezielle Lichtleiter-Struktur“ über dem rechteckigen Bildschirm liegt. Durch diesen Trick soll das Smartphone dann wirken, als zöge sich dessen Anzeige über die tatsächlichen Ränder hinaus.

Über ein dazugehöriges Patent hatte GSMArena bereits am Sonntag berichtet. Einer Quelle des Blogs zufolge hat Oppo den Patentantrag bereits am 19. Dezember 2014 in China gestellt.

Weitere technische Daten, einen mutmaßlichen Termin für die Vorstellung oder gar einen möglichen Namen gibt es zu dem Oppo-Smartphone noch nicht. Vorerst heißt es wohl also: Abwartung und Tee trinken.

Quellen: GSMArena , GizmoChina

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.