US-Carrier Sprint: kostenlose Telefonate aus dem Ausland

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Ich finde es immer wieder faszinierend, wie sehr sich deutsche Provider im internationalen Vergleich zieren und Veränderungen gerne auf die lange Bank schieben. Während man hierzulande immer noch Verbote der Nutzung von Instant Messaging und Voice over IP im Kleingedruckten der Datenverträge findet (ihr sollt ja gefälligst über das Handynetz telefonieren und nicht etwa Skype nutzen), schiebt der amerikanische Provider Sprint mit einer – aus Kundensicht – tollen Idee seine Konkurrenten vor sich her.

Ab sofort soll es Sprint-Kunden möglich sein, Anrufe in die USA aus dem Ausland kostenlos durchzuführen – vorausgesetzt, sie sind mit einem WLAN verbunden . Zuerst klappt's bei Besitzern des Galaxy S4, das die entsprechende Funktion via Software-Update nachgerüstet bekommt. Andere Geräte sollen folgen; mit iOS 8 soll auch das iPhone die kostenlosen Anrufe unterstützen. Das hat zumindest T-Mobile bestätigt . Besser gesagt: Die US-Tochter von T-Mobile.

Komplett umsonst ist aber auch bei Sprint nicht alles: Wer aus den USA per WLAN ins Ausland telefoniert, zahlt dafür die gleichen Beträge, als würde er das Handy-Netz nutzen. Dennoch ist das Angebot eine feine Sache. Fehlt nur noch die Unterstützung durch mehr Smartphones.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.