TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Unfälle mit Googles selbstfahrenden Autos? Ja, aber ...

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Googles selbstfahrende Autos haben mittlerweile über 2,7 Millionen Kilometer zurückgelegt, 1,6 Millionen davon komplett autonom. Nach aktuellem Stand legen die mehr als 20 von Computern gesteuerten KFZ 16.000 Kilometer pro Woche zurück. Dies berichtet Projektchef Chris Urmson in einem Blogeintrag.

Im Laufe der bereits absolvierten Tests – immerhin 2,7 Millionen Kilometer – kam es Urmson zufolge bislang zu elf Unfällen mit den autonom agierenden Fahrzeugen. Grund für die Zwischenfälle war seinen Aussagen zufolge allerdings nie das selbstfahrende Auto.

Bei mehreren der elf Zwischenfälle sein ein Verkehrsteilnehmer von hinten auf einen Google-Car aufgefahren, in erster Linie an Ampeln. Prinzipiell seinen Auffahrunfälle in den USA die häufigsten Unfälle, die der Vordermann in der Regel auch nicht verhindern kann. Die meisten Zwischenfälle mit den autonomen Autos fanden pro Kilometer betrachtet im Stadtverkehr statt, nur wenige auf Autobahnen. Alle „verrückten Erfahrungen“, die durch die Zwischenfälle gemacht wurden, sind laut Urmson sehr wertvoll für das Projekt.

Urmson betont, dass Googles selbstfahrende Autos eines der größten Probleme im Straßenverkehr obsolet machen. Viele Autofahrer seinen während der Fahrt sehr unkonzentriert, alleine 660.000 Straßenverkehrsteilnehmer würden in jeder Sekunde in den USA auf ihr Handy statt auf die Straße schauen. Bei den Tests mit den selbstfahrenden Google-KFZ hätte man sogar während der Fahrt ein Buch lesende oder Trompete spielende Fahrer beobachten können. Die autonomen Fahrzeuge hingegen seien immer zu 100 Prozent aufmerksam in alle Richtungen.

Quelle: Medium (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.