TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Uber: Deutschland-Geschäft mit Fahrgemeinschaften

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Gaming-Laptops: Schneller Spielspaß für zu Hause und unterwegs

Der bei uns so umstrittene Taxi-Dienstleister Uber will mit einem neuen Angebot in Deutschland durchstarten: Bei Uber Pool sollen sich mehrere Kunden ein Fahrzeug teilen – und damit billiger reisen.

Car Sharing mal anders. Per App will Uber künftig Personen mit dem gleichen Fahrziel bündeln und nur ein Fahrzeug samt Fahrer in die gewünschte Richtung schicken. Dabei möchte das Unternehmen auf seinen Dienst Uber X aufsetzen, bei dem ein professioneller Fahrer mit einem Mietwagen unterwegs ist.

Bereits im nächsten Jahr könnte es soweit sein, sagte der deutsche Uber-Chef Christian Freese – festlegen wollte er sich auf einen Startzeitpunkt aber nicht.

In 16 anderen Ländern bietet das Unternehmen seinen Pool-Service bereits an. Wenn mehrere Fahrgäste, die sich in der Nähe zueinander befinden, ein Fahrzeug mit ähnlichem Fahrziel bestellen, bietet Uber dort binnen Sekunden das „Car-Sharing“ als Option an. Damit das funktioniert, müsse aber eine gewisse Verbreitung von Fahrzeugen und Nutzern gewährleistet sein.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.