TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Tolle Idee: LG Optimus G2 mit rückseitiger Lautstärkeregelung

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Wann die Apple Watch 7 günstiger wird und was die Alternativen ab 180 Euro taugen

Monitore ab 129 Euro: Darum sollte jeder Monitor USB-C haben

Mini-Handkreissäge und Mini-Kettensäge: Kleine Kraftpakete ab 30 Euro

Das LG Optimus G2, das mit ziemlicher Sicherheit am 7. August offiziell vorgestellt wird, hat es nicht nur rein technisch betrachtet faustdick hinter den Ohren. Jetzt im Netz aufgetauchte Bilder zeigen, dass der Hersteller sich auch Gedanken darüber gemacht hat, was denn ein gutes Smartphone sonst noch so ausmacht – komfortable Bedienung beispielsweise.

Es gibt Ideen, die so simpel wie genial sind, aber für viele Hersteller von Smartphones nicht auf der Hand zu liegen scheinen. Da fällt mir beispielsweise das HTC One mit seinen Stereolautsprechern auf der Vorderseite ein. Ich bin mit Sicherheit nicht der Einzige, der sich schon lange fragt, warum sich Smartphone-Speaker in der Regel auf der Rückseite befinden – und somit vom Ohr des Nutzers wegstrahlen. Bislang ist nur HTC darauf gekommen, dass Lautsprecher auf der Vorderseite ein großes Alleinstellungsmerkmal sein können – und das HTC One kann mit seinem "Boom Sound" in der Tat ordentlich punkten.

Auch die Lautstärkeregelung, die sich beim LG Optimus G2 auf der Rückseite befindet – vorausgesetzt, die jetzt im Netz aufgetauchten Präsentations-Screenshots sind echt –, fällt für uns in die Kategorie "da hätte ja schon längst mal jemand drauf kommen können". Egal, ob sich die entsprechenden Buttons links oder rechts am Smartphone befinden: Während eines Telefonates die Lautstärke zu regeln, empfand zumindest ich bisher bei jedem Smartphone als fummelig und unkomfortabel. Beim LG G2 hingegen dürfte sich diese mit dem Zeigefinger auf der Rückseite des Smartphones ganz entspannt anpassen lassen.Vom Design und der Optik des neuen LG-Superphones kann man sich anhand der geleakten Screenshots leider kein besonders gutes Bild machen. Nur eines fällt auf: Das G2 scheint extrem dünn zu sein.

Die meisten technischen Daten des LG G2 sind bisher nur Vermutungen, den neuen Quad-Core-Prozessor vom Typ Snapdragon 800 hat Qualcomm jedoch selbst schon bestätigt . Weiterhin rechnen wir mit 2 GByte Arbeitsspeicher, einem links und rechts fast rahmenlosen 5-Zoll-Full-HD-Display, einer 13-Megapixel-Kamera und Android 4.2.2. Wir sind sehr gespannt auf das LG Optimus G2, das letzten Informationen zufolge am 7. August vom Hersteller der Öffentlichkeit präsentiert wird. Ihr auch?

Quelle: Intomobile.com

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.