TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Taig: Jailbreak für iOS 8.1.1 ist da

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Vor ungefähr zwei Wochen hat Apple das Update auf iOS 8.1.1 veröffentlicht – und damit dem Pangu-Jailbreak den Garaus gemacht. Jene Sicherheitslücken, die Pangu ausgenutzt hat, um zu funktionieren, sind nun geschlossen.

Aber bereits jetzt ist der nächste Jailbreak startbereit: Die chinesische Hackergruppe Taig hat am Wochenende ein entsprechendes Tool veröffentlicht. Es ist anscheinend in der Lage, iOS 8.1.1 sowie die aktuelle Beta-Version von iOS 8.2 zu „öffnen“, um die Installation von nicht zugelassenen Apps zu ermöglichen.Für diesen Zweck bringt das Programm sowohl einen chinesischen App-Store als auch den in unseren Breitengraden bekannten Cydia mit.

Einigen Erfahrungsberichten nach soll der Jailbreak funktionieren. Seine Macher raten allerdings dazu, vor der Durchführung die Passwortsperre und den Dienst Mein iPhone suchen abzuschalten, damit es nicht zu Problemen kommt. Wer wichtige Daten auf seinem Smartphone hat, sollte aktuell besser trotzdem einen großen Bogen um das Taig-Tool machen: Prinzipbedingt hebelt der Jailbreak die Sicherheitsvorkehrungen von Apple aus, die verhindern sollen, dass bösartiger Code ausgeführt wird. Solange der Jailbreak nicht intensiv analysiert wurde, bleibt unbekannt, ob nicht eventuell Trojaner & Co. huckepack „einreisen“ und Daten stehlen oder Kosten verursachen .

Aktuell ist Taig ausschließlich in chinesischer Sprache und für Windows zu haben. Der Download ist circa 46 MByte groß.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.