Stagefright: Testprogramm für Android-Sicherheit

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: Die besten Video-Streaming-Anbieter

Ab 8 Euro: Netflix, Disney+, Spotify, Tidal & Co. als Weihnachtsgeschenk

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Stagefright , die Mutter aller Android-Sicherheitslücken, wird uns wohl noch einige Zeit beschäftigen. Millionen Geräte sind anfällig, Patches gibt es bislang lediglich für die Nexus-Geräte von Google, und die Telekom hat gestern den MMS-Versand in ihrem Netz eingeschränkt , um die eigenen Kunden zu schützen.

Auf der Black-Hat-Sicherheitskonferenz in Las Vegas ist Stagefright ebenfalls ein Thema: Gestern hat Joshua Drake, der Entdecker der Sicherheitslücke, Details aufgezeigt. Das Stagefright-Framework ist seit Android 2.3 fester Bestandteil von Android und dient zum Abspielen von Multimedia-Inhalten. Dementsprechend häufig kommt es zum Einsatz – etwa beim Empfang von MMS, aber auch beim Surfen im Internet oder beim Lesen von E-Mails. Die Sicherheitslücke lässt sich außerdem über USB, Bluetooth und NFC ausnützen.

Der Arbeitgeber Drakes, die Sicherheitsfirma Zimperium, hat gestern unter dem Namen Stagefright Detector App ein Programm vorgestellt, mit dem Android-Nutzer ihre Geräte testen können. Nach dem Start überprüft das Programm das System auf die Anfälligkeit von insgesamt sieben Sicherheitslücken.

Was kommt bei Euch heraus?

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.