Spiral 2 angekündigt: der nächste Schritt bei Project Ara

Spiral 2 angekündigt: der nächste Schritt bei Project Ara

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Der große Bürostuhl-Test: Den besten Schreibtischstuhl ab 170 Euro finden

Bürostuhl-Test: Den besten Schreibtischstuhl ab 170 Euro finden

Monatlich kündbar: Die besten Handytarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife im Februar 2023: Unlimitiertes Datenvolumen für 15 Euro

Playstation 5 endlich erhältlich: Preise, Händler & Deals

Playstation 5 endlich erhältlich: Preise, Händler & Deals

Wie bereits im Oktober angekündigt , hat Google vergangene Nacht auf der Project Ara Developer Conference in Mountain View das Spiral 2 angekündigt, das auf dem MDK 0.2 von Google basiert. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger soll es diese Iteration des modularen Smartphones nun auch tatsächlich auf den freien Markt schaffen.

Das Spiral 2 soll mit einem Display mit 1280 × 720 Pixeln kommen und außerdem WLAN, Bluetooth, 3G-Funk, Akku und USB-Anschluss haben. Als Prozessoren stehen wahlweise ein Marvell PXA1928 oder ein Nvidia Tegra K1 zur Auswahl.

Ein Datum für den Marktstart nannte Google auf der Konferenz leider noch nicht. Die Hardware ist dem Project-Ara-Chef Paul Eremenko zufolge bereits fertig, an der Software wird jedoch noch fleißig gefeilt.

Und auch zum Preis hat man sich noch ausgeschwiegen. Der Project-Ara-Chef versprach jedoch zumindest vor knapp einem Jahr einen Preis von gerade einmal 50 Dollar für ein Einsteigerpaket des modularen Smartphones.

Der Nachfolger des Spiral 2 mit dem wenig überraschenden Namen Spiral 3 ist übrigens bereits in Arbeit, soll angeblich bereits irgendwann im zweiten Quartal dieses Jahres fertig sein und eine deutlich bessere Ausstattung bieten.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.