Sony Xperia Z, T & Co.: Lockscreen dank Bug einfach umgehen

Sony Xperia Z, T & Co.: Lockscreen dank Bug einfach umgehen

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Top 10: Wasserdichte Handys bis 400 Euro – Samsung besser als Apple

Top 10: Wasserdichte Handys bis 400 Euro – Samsung besser als Apple

Sitz-Upgrades für Hoverboards: Elektro-Kart statt Balancing-Board

Sitz-Upgrades für Hoverboards: Elektro-Kart statt Balancing-Board

Convertible, Tablet oder Notebook: Das darf ein Touch-Laptop kosten

Convertible, Tablet oder Notebook: Das darf ein Touch-Laptop kosten

Sat-TV: Alles, was Sie über Satellitenschüsseln, LNBs, Receiver, Sat-IP & Co. wissen müssen

Sat-TV: Alles, was Sie über Satellitenschüsseln, LNBs, Receiver, Sat-IP & Co. wissen müssen

Die Sperrbildschirme von Xperia Z , Xperia T und vermutlich auch etlichen anderen aktuellen Sony-Androiden lassen sich einfach umgehen – das hat unser Kollege Alex Spier von der ct herausgefunden . Nicht zum ersten Mal bei Bugs dieser Art ist die Notruf-Funktion der Smartphones Schuld.

Um einen Notruf abzusetzen, ist es nämlich nicht erforderlich, das Handy zu entsperren. Allerdings akzeptieren Xperia Z, T & Co. auf dem Notfall-Telefonscreen nicht nur Notrufnummern, sondern auch Telefoncodes, etwa für das Service-Menü. Eben dieses lässt sich mit der Zeichenfolge *#*#7378423#*#* öffnen. Aktiviert der Nutzer hier im Untermenü "Service Tests" den NFC-Test, springt der Nutzer mit einem Druck auf den Home-Button – na? Richtig, auf den Homescreen, mit vollem Zugriff auf das Smartphone.

Sowohl beim Xperia Z als auch beim Xperia T bleibt der Sperrbildschirm nach dem einmaligen Austricksen wirkungslos. Zwar erscheint er nach einem erneuten Druck auf den Home-Button wieder. Doch nach einem zweimaligen Druck auf den Ein/Aus-Taster springt das Handy kurz in den Ruhezustand und danach direkt auf den Homescreen.

Um den Sperrbildschirm wieder zu aktivieren, sind entweder ein Neustart oder ein Schließen des Service-Menüs über den Taskmanager erforderlich. Wir haben den Bug übrigens nur mit einem Xperia Z und einem Xperia T ausprobieren können, die beide mit Android 4.1.2 laufen. Vermutlich existiert die Sicherheitslücke aber auch auf anderen aktuellen Sony-Androiden.

Das folgende Video von den Kollegen zeigt noch einmal im Detail, wie sich mit Hilfe des Bugs der Sperrbildschirm von Xperia Z und Xperia T austricksen lässt.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.