So sieht Android auf dem Nokia X aus

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kaufberatung: Saugroboter von 50 bis 1000 Euro

Saugroboter ab 50 Euro: 7 Tipps für den richtigen Kauf

Ergonomische Maus gegen den Mausarm ab 15 Euro

Homeoffice: Ergonomische Mäuse gegen den Mausarm ab 15 Euro

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Es ist tatsächlich passiert: Nokia hat heute auf dem Mobile World Congress drei Android-Smartphones vorgestellt – wobei es eher "Android-Smartphones" sind. Die Benutzeroberfläche, die die Finnen über das Google-OS gelegt haben, sieht eher nach Windows Phone als nach Android aus. Und außerdem wurden jegliche Dienste und Apps, die etwas mit Google zu tun haben, vom Gerät getilgt. Statt Google Maps gibt es Nokias eigenen Kartendienst Here Maps, statt Google Drive ist Microsofts OneDrive vorinstalliert und so weiter.

Was von Android auf dem Nokia XL (und damit auch auf dem Nokia X und Nokia X+) übrig bleibt, davon bekommt Ihr im folgenden Video einen ersten Eindruck.

Und jetzt? Jetzt würde uns Eure Meinung brennend interessieren. Seid Ihr von Microsofts Nokias Interpretation von Android hier beim MWC restlos begeistert oder eher total abgeturned? Wir freuen uns über Kommentare.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.