TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Snapdragon 805: bessere Videos und 3D-Foto-Features à la One

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber ferngesteuerte Autos: Schneller Spaß ab 30 Euro

Auto, Boot, Drohne, Flieger & Roboter: Abgefahrenes RC-Spielzeug bis 50 Euro

NAS als Multimedia-Server: Musik, Videos und Bilder auf Fernseher und Smartphone streamen

Tools und Zubehör: Diese Werkzeuge gehören in jede Werkstatt

Der Snapdragon 805 wird es den Herstellern erleichtern, Smartphones mit mehreren Kameras auf der Rückseite zu entwickeln. Das bestätigte Qualcomms Senior Director for Cameras and Imaging Tim Yates gegenüber SlashGear. Erst kürzlich hatte das HTC One M8 mit einer Doppel-Kamera auf der Rückseite für Wirbel gesorgt: Die zweite Knipse ermöglicht es beispielsweise, Fotos nachträglich neu zu fokussieren, 3D-Effekte auf die Bilder anzuwenden oder sogar den Bildwinkel leicht zu verschieben.

Während HTC hier ordentlich Eigenleistung investiert haben dürfte, werden wir ab der zweiten Hälfte dieses Jahres wohl immer mehr Smartphones mit vergleichbaren Funktionen sehen – Qualcomm plant ein Referenz-Design mit zwei Kameras, das die Hersteller dann mehr oder weniger "einfach" übernehmen können. Der Aufwand wird jedenfalls deutlich geringer sein als beim HTC One M8, das noch auf den Snapdragon 801 setzt.

Weiterhin hat der Snapdragon 805 gleich zwei Bildprozessoren integriert, was theoretisch die simultane Aufnahme von 4K-Videos mit 30 fps und 16-Megapixel-Fotos mit 15 Bildern pro Sekunde ermöglicht. Alternativ ist es aber eben auch möglich, die Daten von zwei verschiedenen Kamerasensoren gleichzeitig zu verarbeiten.

Weiterhin ist im SoC ein Gyroskop für eine digitale Bildstabilisierung integriert. Und es steckt bereits im Chip eine Rauschreduzierungsfunktion für Videos, die SlashGear ganz fancy als "3D noise reduction" tituliert. Außerdem hat Qualcomm bei einer Demonstration ein Mikrofon-Array gezeigt, das bei der Videoaufnahme ein Isolieren des Tons auf eine bestimmte Quelle ermöglicht und so die Umgebungsgeräusche reduziert.

Den Endkunden wird all das unterm Strich freuen: Wenn er sich ein Smartphone mit Doppel-Kamera wünscht, ist er in naher Zukunft wohl nicht mehr auf HTC beschränkt, sondern kann auch von Samsung, LG oder der China-Klitsche seines Vertrauens kaufen. Und besonders jene China-Klitschen beziehungsweise die kleinen Handy-Hersteller dürften angesichts solcher Nachrichten jubeln – denn hier fehlen einfach die Mittel, derart spektakuläre Features selbst zu entwickeln.

Quelle: SlashGear

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.