TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Smartphone mit 4K-Display: Sony Xperia Z5 Plus geleakt

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Mini-Handkreissäge und Mini-Kettensäge: Kleine Kraftpakete ab 30 Euro

Besseres WLAN für die Fritzbox: Alle Fritz Repeater in der Übersicht

Die besten Qi-Ladegeräte 2021: 29 Ladepads im Vergleichstest

HDD, SSD, M.2-NVMe: So bekommt man am meisten Speicher fürs Geld

Sony hat im Vorfeld der IFA auf einer vermeintlichen georgischen Facebook-Seite technische Daten zu einem Xperia Z5 Plus mit 4K-Display geleakt. Die Quelle ist allerdings ganz schön dubios.

Erstmal: 4K, das sind 3840 × 2160 Pixel – 8,3 Megapixel! Das sind deutlich mehr als doppelt so viele Bildpunkte wie etwa das Samsung Galaxy S6 mit seinem QHD-Display bietet. Und auf die 5,5 Zoll des Sony Xperia Z5 Plus ergäbe die 4K-Auflösung eine Pixeldichte von wahnsinnigen 801 ppi. Alter Schwede!

Darüber hinaus tauchen in dem Leak auch noch zwei weitere Smartphones für die IFA auf: das Xperia Z5 und das Xperia Z5 Compact.

Allerdings ist die Informationsquelle etwas schräg: Die mutmaßliche georgische Sony-Facebook-Seite ist inzwischen gelöscht, einen Screenshot gibt's noch bei @evleaks zu bewundern . Womöglich steckt hinter der Facebook-Seite allerdings auch das Esato-Forenmitglied nodarsixar – darauf deutet zumindest dieser Thread hin .

Das heißt allerdings nicht, dass die Informationen wertlos sind – in einem weiteren Tweet erklärt Evan Blass, dass die Informationen mit dem korrellieren, was er über die neuen Sony-Telefone weiß. Und Gerüchte zu einem 4K-Smartphone von Sony kursieren ja bereits seit geraumer Zeit. Eine Portion Skepsis gehört – wie im Übrigen bei jedem Leak und Gerücht – also definitiv dazu, wir warten aber extrem gespannt auf der Sony-PK im Rahmen der IFA.

Ob eine 4K-Auflösung, die auf dem Papier total wahnsinnig klingt, auch in der Praxis Sinn ergibt, muss sich natürlich erst noch beweisen. Apple zieht die Grenze des ppi-Irrsinns mit seinen „Retina“-Displays bereits bei der Hälfte der Pixeldichte. Insbesondere in Kombination mit einem VR-Headset könnte das allerdings durchaus praxisrelevant sein – so dicht vor dem Auge sehen nämlich auch QHD-Bildschirme auf einmal wieder pixelig aus.

Wie schon angesprochen: Angeblich stellt Sony auf der IFA auch noch ein Xperia Z5 und ein Xperia Z5 Compact vor, die dann ein 5,2 Zoll beziehungsweise 4,6 Zoll großes Display haben sollen. Die Auflösungen liegen hier angeblich bei 1080p beziehungsweise 720p.

In allen drei Smartphones soll ein neues Kamera-Modul stecken, das 23 Megapixel auflöst und einen mit 1/2,2 Zoll vergleichsweise großen Sensor mitbringt. Weiterhin spricht das Leak von einem im Chip integrierten Phasenvergleichs-Autofokus sowie einer mit F1.8 außergewöhnlich lichtstarken Optik. Und alle drei Smartphones sollen einen integrierten Fingerabdruck-Leser haben.

Und dann hat schließlich auch noch Xperia Blog mutmaßliche Pressebilder von Sony-Neuheiten veröffentlicht – und spricht ebenfalls von einem größeren „Xperia Z5+“ sowie einer 23-Megapixel-Kamera, die hier allerdings einen 1/2,3-Zoll-Sensor haben soll. Nunja. Die Fotos sehen jedenfalls schick aus.

Wir sind für Euch nächste Woche auf der IFA unterwegs – und berichten wie gewohnt per Live-Blog von allen wichtigen Pressekonferenzen. Die Sony-PK steigt am 2. September um 16.15 Uhr. Schaut vorbei!

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.