Smartphone-Marktanteile: Samsung schrumpft bei uns

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Der Höhenflug scheint vorbei zu sein. Mit fast 50 Prozent Marktanteil von einer Schwäche zu sprechen, ist zwar arg übertrieben – doch Samsung musste in Deutschland Federn lassen.

46 Millionen Smartphone-Nutzer gibt es in Deutschland, aktuell nutzen 43 Prozent davon ein Samsung-Gerät. Grund zum Jubeln für die Koreaner? Jein – zwar kann sich die Zahl immer noch sehen lassen, doch im Vergleich zum März bedeutet sie einen Rückschritt. Vor einem halben Jahr lag der Marktanteil noch bei 45 Prozent.

Apple hingegen konnte aller Unkenrufe zum Trotz seinen Anteil wieder leicht steigern: Innerhalb eines Jahres wuchs er leicht auf 21 Prozent, macht knapp 9,7 Millionen iPhones in Deutschland. Auf Platz drei folgt Sony mit 8 Prozent. Zu den Unternehmen mit wachsenden Marktanteilen gehört etwa Huawei, das allerdings mit aktuell 3,2 Prozent noch weit hinter den Marktbegleitern liegt.

Weiter an Bedeutung haben vor allem Smartphones von Nokia beziehungsweise Microsoft verloren. Auch HTC musste weiter Federn lassen.

Focus – Ausgabe 40 / 2015, Seite 86 Focus OnlineSamsung verliert bei Smartphones erstmals Marktanteile in Deutschland

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.