TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Smarter Coffee Machine: Kaffee mit dem Smartphone kochen

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Das Unternehmen Smarter hat mit der Smarter Coffee Machine eine Kaffeemaschine im Angebot, die sich per Smartphone bedienen lässt. Das Gadget schafft es nun auch auf den deutschen Markt.

Nach dem per App steuerbaren Wasserkocher iKettle bringt das Unternehmen Smarter nun eine fernbedienbare Kaffeemaschine auf den Markt. Vom Smartphone aus soll sich frisch gemahlener Bohnenkaffee in beliebiger Stärke auf die Minute genau zubereiten lassen. Auch die Menge – ob eine Tasse oder eine ganze Kanne – lässt sich in der entsprechenden App festlegen. Unterstützt werden Android - und iOS -Geräte, die entsprechenden Programme sollen zum Marktstart im November in den App-Shops von Apple und Google zur Verfügung stehen.

Einmal gefüllt brüht die Smarter Coffee Machine bis zu zwölf Tassen Kaffee, der aktuelle Wasserstand lässt sich dank dem „Water Level Modus“ jederzeit auf dem Handy ablesen. Der „Wake Up Modus“ löst zum Aufwachen zeitgleich mit dem frischen Kaffee den Alarm aus. Der „Home Modus“ hingegen zeigt sich dafür verantwortlich, dass die Kaffeemaschine anspringt, sobald der Besitzer nach Hause kommt. Dies dürfte wohl über GPS und Positionsbestimmung per Smartphone realisiert werden.

Neben ihren smarten Funktionen soll die Smarter Coffee Machine auch etwas fürs Auge sein. Der Hersteller preist diesbezüglich das gebürstete Aluminium an den Seiten an, dass sich ihm zufolge in allen Küchen und allen Stilrichtungen sehen lassen kann. Beurteilen lässt sich dies anhand der bisher verfügbaren Bilder der Maschine nicht – dort sind die Seiten nicht zu sehen. Weiterhin lässt sich die schwarze Frontabdeckung bei Bedarf durch mitgelieferte Blenden in Rot und Beige austauschen.

Die Smarter Coffee Machine soll ab November 2015 zum Preis von 250 Euro in Deutschland im Fachhandel erhältlich sein.

Smarter – Pressemitteilung per E-Mail

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.