Samsung und Google bringen monatliche Sicherheitsupdates

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgeber: Die besten Video-Streaming-Anbieter

Ab 8 Euro: Netflix, Disney+, Spotify, Tidal & Co. als Weihnachtsgeschenk

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Smarte Bilderrahmen ab 70 Euro: Immer und überall aktuelle Fotos

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Die StageFright-Sicherheitslücke schlug in der Tech-Presse in den letzten Tagen hohe Wellen – zu Recht! Schließlich sind über 90 Prozent aller Android-Geräte betroffen und können beispielsweise durch manipulierte MMS angegriffen werden.

Die StageFright-Lücke lässt sich allerdings auch auf andere Art und Weise ausnutzen, beispielsweise durch WhatsApp-Nachrichten oder aufgerufene Websites. Google und Samsung sahen sich wohl (zurecht) im Zugzwang und haben nun angekündigt, dass sie zukünftig monatliche Sicherheitsupdates für ihre Geräte veröffentlichen.

Google hat aktuell schon damit begonnen, einen Fix für den StageFright-Bug für das Nexus 4 , Nexus 5 , Nexus 6 und die Tablets Nexus 7, Nexus 9 und Nexus 10 auszurollen. Auch die Nexus-TV-Box bekommt ein Update. Entsprechende Factory Images hat das Unternehmen auch schon auf seiner Website zum Download bereitgestellt . Nexus-Geräte sollen die gerade angekündigten monatlichen Sicherheitsupdates zukünftig bis mindestens drei Jahre nach Kauf erhalten.

Bei Samsung hingegen laufen laut offizieller Pressemitteilung noch Verhandlungen mit den Mobilfunkprovidern darüber, wie entsprechende Updates schnellstmöglich verteilt werden können. Welche Handys und Tablets die versprochenen Aktualisierungen bekommen, will das Unternehmen in Kürze bekanntgeben – und außerdem auch genauere Details zum geplanten Zeitrahmen.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.