TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Samsung stellt Galaxy Note 4 mit Cat 9 und QSD810 vor

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Mini-Handkreissäge und Mini-Kettensäge: Kleine Kraftpakete ab 30 Euro

Besseres WLAN für die Fritzbox: Alle Fritz Repeater in der Übersicht

Die besten Qi-Ladegeräte 2021: 29 Ladepads im Vergleichstest

HDD, SSD, M.2-NVMe: So bekommt man am meisten Speicher fürs Geld

Samsung Galaxy Note 4 LTE-A – so heißt eine abgeänderte Variante des hierzulande erhältlichen Galaxy Note 4. Ihr fragt Euch sicherlich, was die Unterschiede sind. Nun, das heute in Südkorea vorgestellte Telefon hat einen – wie es der Name bereits suggerieren lässt – einen Schwerpunkt auf schnelle Netzkommunikation. Das Samsung-Smartphone unterstützt LTE Kategorie 9. Technisch: 3 × 20 Megahertz – eine Art Multiplexverfahren . Schön, aber was heißt es im Klartext? Im Grunde sind Download-Geschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit pro Sekunde möglich.

Realisiert wird das Können über den brandneuen Prozessor von Qualcomm, den Snapdragon 810 . Jap, das sind auch die Unterschiede. Das Galaxy Note 4 LTE-A besitzt ein 5,7 Zoll großes Display, das mit Quad-High-Definition auflöst (= 2560 × 1440 Pixeln). Es verfügt über 3 GByte RAM sowie einen 32 GByte großen Speicher, der sich erweitern lässt.

Die Netzanbieter in Deutschland haben bisher kein LTE mit Kategorie 9 im Angebot. Der „Spatenstich“ für LTE mit Kategorie 6 ist gerade erst an uns vorbei gegangen. Erste international erhältliche Smartphones der neuen Generation, wie zum Beispiel von dem Hersteller HTC, werden wir im März 2015 sehen, heißt es nach vorliegenden Informationen.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.