Samsung: Patent zeigt selbstausfahrenden Stylus

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ruhe im Homeoffice: Leise und wasserdichte Tastaturen unter 50 Euro

Ruhe im Homeoffice: Leise und wasserdichte Tastaturen bis 50 Euro

Powerstations: mobile 230-V-Steckdose für Camping, Hobby und Garten ab 160 Euro

Notstrom ohne Lärm: Powerstations mit Akku & Steckdose

ANC, Codecs & Bluetooth: Das muss ein guter Kopfhörer können

ANC, Codecs & Bluetooth: Das muss ein guter Kopfhörer können

Mikroskope für Hobby und Schule: 1000-fache Vergrößerung für unter 70 Euro

Mikroskope für Hobby und Schule: 1000-fache Vergrößerung für unter 70 Euro

Samsung-Smartphones könnten in Zukunft einen im Gehäuse integrierten Stylus selbstständig auswerfen, wenn der Nutzer unmittelbar vor einer Stifteingabe steht.

In seinem Patent beschreibt Samsung Electronics eine Methode, die es einem Smartphone erlaubt, seinen Stylus auszuwerfen. Der Vorgang funktioniert ähnlich wie das magnetische „Ansaugen“ eines Stiftes, während man diesen leicht einführt. Grundlage hierfür bilden Elektromagnete, die auf Befehl umgepolt werden.

Der Stylus könnte dann vom System selbst ausgestoßen werden, wenn man beispielsweise eine Notiz-App startet, um handschriftliche Eingaben zu machen. Das Greifen nach dem Stift könnte in diesem Szenario ganz unwillkürlich funktionieren. Andererseits könnte auch der Nutzer eine simple Wischgeste anwenden, um den Stylus in die Hände zu bekommen.

Den genaueren Einsatzzweck erklärt Samsung in seinem Antrag aus dem Jahr 2014 nicht. Ob und wann eine Implementierung stattfindet, können wir nur mutmaßen. Aber lange dauert es nicht mehr, bis Samsung sein Großbildschirm-Smartphone, das Galaxy Note 5, offiziell vorstellt. Vermutlich zeigt der Hersteller das Telefon im September zur Internationalen Funkausstellung in Berlin – so war es zumindest immer in den vergangenen Jahren.

Über: Caschys Blog

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.