TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Samsung Galaxy TabPRO & NotePRO ab Februar erhältlich

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Ratgber RC-Flugzeuge: Ferngesteuerte Flieger ab 30 Euro

Tarife für Schüler und Studenten: von 15 GByte bis unlimitiertes Datenvolumen

Tauchen und Schnorcheln: Filmen und Fotografieren unter Wasser

Ratgeber günstige Mähroboter: Das bekommt man bis 500 Euro

Sie protzen allesamt mit einer Auflösung von 2560 × 1600 Pixeln, die neuen High-End-Tablets von Samsung . Jetzt hat das Unternehmen die offiziellen Preise für die auf der CES Anfang des Jahres vorgestellten NotePRO- und TabPRO-Geräte für Deutschland veröffentlicht. Ab Februar sollen die Flach-PCs zu UVPs zwischen 399 und 899 Euro im Handel sein.

Der Name der Tablets, die neben Displays mit WQXGA-Auflösung auch ansonsten High-End-Technik bieten, ist Programm: NotePro steht für Geräte mit Stylus und entsprechenden Apps und Features, während es sich bei den TabPROs um normale Tablets in der "Professional Edition" handelt. Als Prozessoren kommen Samsungs Exynos Octa 5 (WLAN-Ausführung) und Qualcomms Snapdragon 800 (LTE-Version) zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher beträgt bei den kleineren Ausführungen 2 GByte, die 12,2-Zoll-Geräte haben 3 GByte. Alle neuen Samsung-Tablets laufen mit Android 4.4 und sind mit 8-Megapixel-Kameras sowie 2-Megapixel-Front-Cams ausgestattet. Laut Pressemitteilung fasst der interne Speicher bei allen Geräten 32 GByte und ist per microSD-Karte erweiterbar.

Preise und Verfügbarkeit der Galaxy TabPRO- und Galaxy NotePRO-Tablets:

Galaxy TabPRO 8.4 (LTE) – 499 Euro (ab März)Galaxy TabPRO 8.4 (WLAN) – 399 Euro (ab KW 9)Galaxy TabPRO 10.1 (LTE) – 599 Euro (ab Februar)Galaxy TabPRO 10.1 (WLAN) – 499 Euro (ab Februar)Galaxy NotePRO 12.2 (LTE) – 899 Euro (KW 8)Galaxy NotePRO 12.2 (WLAN) – 779 Euro (KW 8)Galaxy TabPRO 12.2 (WLAN) – 689 Euro (ab März)

Quelle: Samsung

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.