Pixel C: High-End-Tablet von Google?

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Geschenkratgeber: RC-Autos, Bagger, Flugzeuge und Hubschrauber zu Weihnachten

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Top 10: Die besten Actioncams 2021 ab 136 Euro

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Einem aktuellen Bericht zufolge wird Google mit dem „Pixel C“ ein High-End-Tablet auf den Markt bringen. Das Gerät soll mit Android 6.0 als Betriebssystem daherkommen.

Bislang gab es keine Informationen darüber, dass Google am heutigen Dienstag neben neuen Smartphones und einem neuen Chromcast auch ein Tablet präsentiert. Nun hat das Techblog Androidpolice Informationen veröffentlicht, die von einem High-End-Gerät der Pixel-Serie sprechen. Ein neues Nexus-Tablet soll hingegen nicht angekündigt werden.

Bei Googles Pixel-Serie handelte es sich bislang um hochpreisige High-End-Laptops mit Chrome-OS-Betriebssystem. Nun soll das Unternehmen ein Tablet unter diesem Label herausbringen, auf dem Android 6.0 läuft. Androidpolice weist zwar darauf hin, dass es sich dabei um ein Gerücht handelt – die Quelle sei allerdings verlässlich und man könne davon ausgehen, dass die Informationen korrekt sind.

Das Pixel C soll vom Design her den bisherigen Pixel-Laptops ähneln, und wie diese ein Metallgehäuse haben. Es soll optionale Keyboards geben, die an dem Tablet befestigt werden können und sich in zusammengeklapptem Zustand automatisch aufladen. Auf Hardwareseite besitzt das Gerät dem Bericht zufolge ein 10,2 Zoll großes Display mit einer Pixeldichte von 308 ppi. Die maximale Displayhelligkeit soll 500 nits betragen.

Als Antrieb soll ein Nvidia-X1-Prozessor und als Grafikeinheit eine Maxwell-GPU verbaut sein. Der Arbeitsspeicher ist laut Androidpolice 3 GByte groß. Zum Aufladen und Datenaustausch besitzt das Device angeblich einen USB-Typ-C-Anschluss. Und natürlich darf das Markenzeichen der Pixel-Reihe nicht fehlen: ein Lichtbalken (Lightbar), der in vier verschiedenen Farben leuchtet.

Das Pixel C soll heute Abend im Zuge der Präsentation der neuen Nexus-Smartphones angekündigt werden. Das Gerät soll im November auf den Markt kommen und dürfte wie die bisherigen Pixel-Chrombooks in höheren Preisregionen angesiedelt sein. Mit einem neuen Nexus-Tablet darf man Androidpolice zufolge heute Abend nicht rechnen.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.