Pebble-Smartwatch mit Farbdisplay geleakt

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

NFC-Tags für Android und iPhone ab 20 Cent

NFC-Tags für Android und iPhone ab 20 Cent

Ratgeber: Die besten Video-Streaming-Anbieter

Streaming: Netflix, Disney+, Spotify, Tidal & Co. im Überblick

Überblick kleine Smartphones: Display- und Power-Zwerge

Mini-Handys mit Android: Die kleinsten Smartphones bis 4 Zoll

Etikettendrucker ab 7 Euro: günstig, digital & mit App

Etikettendrucker ab 7 Euro: günstig, digital & mit App

Ein gerade im Netz geleaktes Bild scheint aktuelle Gerüchte um eine Pebble-Smartwatch mit Farbdisplay zu untermauern. Es liegt auf dem Server der Pebble-Homepage und wurde dort von 9To5Mac entdeckt. Das Techblog brachte auch die Vermutung über eine Ausführung des Wearables mit farbigem Bildschirm ins Rollen.

Neben einem etwas veränderten Design mit schmaleren Hardware-Knöpfen als beim Vorgänger, zeigt die vermutliche Abbildung der neuen Pebble ein Display, das die Farben Schwarz, Weiß und Gelb anzeigt. An der Akkulaufzeit des Gadgets soll sich im Vergleich zur Monochrom-Version nichts ändern. Eventuell setzt die Farb-Pebble auf eine ähnliche Technik wie neue Bildschirmpanels für Wearable-Devices von Japan Display . Diese stellen in einem speziellen „Low Power Mode“ nicht die komplette Farbpalette dar und sind so energieeffizienter als herkömmliche bunte Bildschirme.

Pebbles neue Smartwatch soll neben dem Farbdisplay an Neuerungen generalüberholte Software und ein integriertes Mikrofon an Bord haben. Für die Zukunft plant Pebble 9To5Mac zufolge, auch externe Sensoren auf den Markt zu bringen. Pulsmesser und Co. könnten dann direkt am Körper angebracht werden und ihre Messwerte per Bluetooth an die Smartwatch übertragen.

Die offizielle Präsentation der neuen Pebble dürfte morgen, am 24.02.2015 um 16.00 Uhr stattfinden. Auf der Homepage der smarten Uhr zählt ein Countdown zu diesem Zeitpunkt herunter .

Quelle: 9To5Mac (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.