Oppo bietet Vanilla UI als alternative Software an

Oppo bietet Vanilla UI als alternative Software an

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Samsung Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra: Jetzt schon bestellen

Samsung Galaxy S23, S23+ oder S23 Ultra: Wo man sie jetzt schon bestellen kann

Adapter und Lautsprecher mit Bluetooth, WLAN, Funk: So geht kabelloser Sound

Adapter und Lautsprecher mit Bluetooth, WLAN, Funk: So geht kabelloser Sound

Billige Tablets bis 100 Euro: Schrott oder günstiges Entertainment?

Billige Tablets bis 100 Euro: Schrott oder günstiges Entertainment?

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Nutzer eines Oppo-Smartphones können künftig das schlanke Vanilla UI statt das ColorOS auf ihren Geräten installieren.

Der chinesische Hersteller Oppo geht den Wünschen seiner Kunden nach: Ab sofort bietet man eine Alternative zum hauseigenen ColorOS an. Die Aktion trägt den Namen „Project Spectrum“ und soll sukzessiv auf die wichtigsten Telefone ausgebreitet werden. Den Start macht man heute mit dem Find 7a sowie dem Find 7 .

Ab Werk ist für gewöhnlich das ColorOS auf den Oppo-Smartphones installiert. Es ist ein Gesten-lastiges Betriebssystem auf Basis von Android. In Deutschland und anderen europäischen Ländern ist die Akzeptanz eher mäßig, wenn man sich in Foren umschaut. Zu bunt und asiatisch sei die Darstellung, schreiben die Nutzer. Mit der Vanilla UI von Google, so wie man sie von den Nexus- oder Motorola-Geräten kennt, sollte dies bald nicht mehr der Fall sein.

Project Spectrum wird direkt auf dem Telefon installiert. Eine genauere Anleitung hat der Hersteller auf seiner Internetseite veröffentlicht.

Guangong Oppo Mobile Telecommunications per Pressemitteilung

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.