OnePlus 2: Virtual-Reality-Vorstellung am 27. Juli

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kaufberatung: Saugroboter von 50 bis 1000 Euro

Saugroboter ab 50 Euro: 7 Tipps für den richtigen Kauf

Ergonomische Maus gegen den Mausarm ab 15 Euro

Homeoffice: Ergonomische Mäuse gegen den Mausarm ab 15 Euro

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Per Blogeintrag kündigt das Unternehmen OnePlus die offizielle Vorstellung seines neuen Smartphones an. Das OnePlus 2 wird allerdings für deutsche Fans zu einer etwas ungünstigen Zeit der Öffentlichkeit präsentiert: in der Nacht des 27. Juli um vier Uhr früh, also in unserer Zeitzone am Morgen des 28. Juli.

Das Handy wird auf einer Keynote vor Publikum enthüllt und das Event live ins Netz geschickt. Der Launch lässt sich auch in Virtual Reality mitverfolgen, beispielsweise mit Googles VR-Brille Cardboard . OnePlus spricht davon, dass man so während der Präsentation direkt neben den Entwicklern und den vor Ort anwesenden Fans stehen kann.

Von Googles VR-Gadget hat OnePlus zu diesem Zweck sogar eine eigene Ausführung entwickelt . Das „OnePlus Cardboard“, das einige Verbesserungen im Vergleich zum Original verspricht, wird vom Unternehmen kostenlos ausgeliefert – nur die Versandkosten müssen übernommen werden. Erhältlich ist das Gadget aktuell allerdings noch nicht.

OnePlus hat schon durchblicken lassen , dass das OnePlus 2 mit einem Snapdragon-810-Chip ausgestattet ist. Er soll nicht wie einige andere SoCs dieses Typs mit Hitzeproblemen zu kämpfen haben – das Unternehmen verspricht eine neuere Generation der CPU ohne Hitzewallungen. Ansonsten hat OnePlus noch verraten, dass das Handy einen USB-Anschluss des Typs C besitzt. Zu den weiteren technischen Daten ist bislang nichts bekannt.

Quelle: OnePlus

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.