Oculus Rift: Vorbestellung gestartet, kostet 699 Euro

Oculus Rift: Vorbestellung gestartet, kostet 699 Euro

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Unsichtbares Heimkino im Wohnzimmer: DIY mit Beamer-Lift und elektrischer Leinwand

Unsichtbares Heimkino im Wohnzimmer: DIY mit Beamer-Lift und elektrischer Leinwand

Beamer-Grundlagen: 4K, Laser, LED, 3D & Co. – So findet man den besten Projektor

Beamer-Grundlagen: 4K, Laser, LED, 3D & Co. – So findet man den besten Projektor

Energie sparen: Standby-Verbrauch senken mit smarten Steckdosen ab 8 Euro

Energie sparen: Standby-Verbrauch senken mit smarten Steckdosen ab 8 Euro

Top 10 Solarpanels: Die besten Photovoltaik-Module für Powerstations

Top 10 Solarpanels: Die besten Photovoltaik-Module für Powerstations

Seit wenigen Minuten lässt sich die Consumer-Version der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift endlich vorbestellen. Der Hersteller hat den Preis bis zum Schluss geheim gehalten. Mit 699 Euro fällt dieser nun höher aus, als der eine oder andere gehofft haben wird.

Die Kickstarter-Unterstützer von Oculus VR werden sich jetzt doppelt freuen. Erstens haben sie für die Entwickler-Version im Jahr 2013 nur 300 Dollar gezahlt – und obendrauf bekommen sie im Gegenzug für ihr Vertrauen nun auch noch die Consumer-Version im Wert von 699 Euro geschenkt.

Wer nicht zu den Kickstarter-Unterstützern gehört hat immerhin einen schwachen Trost: Im Lieferumfang mit der Oculus Rift ist immerhin auch ein Xbox-Gamepad enthalten, das sonst 50 Euro kosten würde. Außerdem stecken im Karton noch die Vollversionen der VR-Spiele EVE:Valkyrie und Luckys Tale sowie ein hochwertiger Kunststoff-Koffer zur Aufbewahrung.

Der fürs VR-Zocken erforderliche und idealerweise leistungsstarke Rechner ist leider ebensowenig enthalten wie die Versandkosten, die noch einmal mit gut 40 Euro zu Buche schlagen. Autsch! Die Auslieferung soll übrigens ab April 2016 erfolgen.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.