NSA: Neuseelands Premier wechselt Handy alle 3 Monate

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kaufberatung: Saugroboter von 50 bis 1000 Euro

Saugroboter ab 50 Euro: 7 Tipps für den richtigen Kauf

Ergonomische Maus gegen den Mausarm ab 15 Euro

Homeoffice: Ergonomische Mäuse gegen den Mausarm ab 15 Euro

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Neuseelands Premier John Key kann sich eigentlich glücklich schätzen: Sein Land ist Mitglied in der Geheimdienstallianz Five Eyes, der unter anderem auch die USA und Großbritannien angehören (aber nicht Deutschland). Dass er selbt von NSA & Co. unter die Lupe genommen wird, ist also unwahrscheinlich. Allerdings weiß er scheinbar, zu was die Geheimdienste in der Lage sind.

Am heutigen Donnerstag sagte er dem Rundfunksender More FM : „Ich weiß genau, dass es als Abhörgerät verwendet werden kann, egal, ob es an oder aus ist.“ Und obwohl er „mehr Sicherheitsvorkehrungen“ auf seinem Telefon habe als „die meisten Leute“, hat er eine ganz eigene Strategie: Er wechselt sein Smartphone alle drei Monate – und nimmt es nicht überall mit hin.

Interessante und nicht ganz billige Strategie, die Herr Key da fährt. Aber danke für den Tipp. Wenn ich mal irgendwann sichergehen will, nicht überwacht zu werden, weiß ich ja nun, was ich tun muss. Dazu gehören natürlich auch gebrauchte SIM-Karten, die nicht auf meinen Namen registriert sind.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.