Nokia X: Android-Smartphone kommt in drei Ausführungen

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Kaufberatung: Saugroboter von 50 bis 1000 Euro

Saugroboter ab 50 Euro: 7 Tipps für den richtigen Kauf

Ergonomische Maus gegen den Mausarm ab 15 Euro

Homeoffice: Ergonomische Mäuse gegen den Mausarm ab 15 Euro

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

HDMI per Funk & Co.: Bild und Ton kabellos übertragen ab 30€

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Bilder retten: Fotos, Dias & Negative scannen und sichern

Wie vermutet hat Nokia heute auf dem Mobile World Congress ein Smartphone mit Android-Betriebssystem vorgestellt. Vom Google-OS ist auf dem Handy allerdings nicht viel zu sehen. Beim User Interface hat man sich am typischen Kachel-Design orientiert und statt dem Play Store gibt es einen App-Shop von Nokia. Interessierten Entwicklern steht ein spezielles SDK zur Verfügung, um ihre Applikationen entsprechend anzupassen und im Nokia-X-App-Store einzustellen.

Preislich liegt die X-Reihe von Nokia noch unter den günstigen Asha-Geräten: das Nokia X kostet 89, das X+ 99 und das XL 109 Euro. Nokia X und X+ besitzen ein 4-Zoll-, das Nokia XL ein 5-Zoll-Display. Die Auflösung aller Handys beträgt 800 x 480 Pixel. Als Prozessor kommt bei allen neuen Nokia-X-Phones ein 1-GHz-Dual-Core-Chip zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher beim Nokia X ist 512, der interne Speicher 4 GByte groß. Das X+ besitzt laut Nokia mehr RAM und mehr Speicher, außerdem einen microSD-Karten-Slot zur Speichererweiterung. Genauere Angaben zur Speichergröße beim X+ machen die Finnen bislang nicht, wir tippen auf 1 GByte Arbeitsspeicher und 8 GByte internen Speicher. Das Nokia X und das Nokia X+ besitzen 3-Megapixel-Kameras, das XL eine 5-Megapixel-Kamera und eine 2-Megapixel-Front-Cam. Die Akkukapazität beträgt beim X und X+ 1500 mAh, zur Größe der Batterie des XL gibt es bislang keine Informationen. In allen Handys der X-Reihe lassen sich zwei SIM-Karten nutzen.

Sobald es eine offizielle Pressemitteilung mit weiteren technischen Details gibt, aktualisieren wir diesen Artikel dementsprechend.

UPDATE:

Die jetzt veröffentlichte Pressemitteilung von Nokia macht zu den technischen Daten leider keine genaueren Angaben, allerdings wissen wir nun, dass alle drei Handys Dual-SIM-Funktionalität besitzen. Außerdem spricht Nokia in der Pressemitteilung davon, dass sich Apps auch manuell installieren lassen (per "Sideloading"). Demnach müsste man nicht zwangsläufig auf speziell angepasste Android-Apps aus dem Nokia-Store zurückgreifen. Klingt cool, allerdings wird sich noch zeigen müssen, wie gut und reibungslos dies in der Praxis funktioniert.

Das Nokia X wird schon in Kürze erhältlich sein – die Finnen kündigen den sofortigen Verkaufsstart in Asien-Pazifik, Europa, Indien, Lateinamerika, im Mittleren Osten und in Afrika an. Das Nokia X+ und das Nokia XL werden ab dem frühen zweiten Quartal erhältlich sein.

UPDATE 2:

Nach und nach sickern weitere technische Details zu den Handys der X-Serie durch. Der Arbeitsspeicher beim Nokia X ist wie schon erwähnt 512 MByte groß, das X+ und das XL besitzen 786 MByte RAM. Bei allen drei Smartphones lassen sich die 4 GByte Speicher mit microSD-Karten erweitern, beim Nokia X+ und beim XL gehören 4 GByte fassende Speicherkarten zum Lieferumfang.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.