Nokia Lumia 925: Neues Video deckt Kamera-Schwächen auf

Nokia Lumia 925: Neues Video deckt Kamera-Schwächen auf

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Unsichtbares Heimkino im Wohnzimmer: DIY mit Beamer-Lift und elektrischer Leinwand

Unsichtbares Heimkino im Wohnzimmer: DIY mit Beamer-Lift und elektrischer Leinwand

Beamer-Grundlagen: 4K, Laser, LED, 3D & Co. – So findet man den besten Projektor

Beamer-Grundlagen: 4K, Laser, LED, 3D & Co. – So findet man den besten Projektor

Energie sparen: Standby-Verbrauch senken mit smarten Steckdosen ab 8 Euro

Energie sparen: Standby-Verbrauch senken mit smarten Steckdosen ab 8 Euro

Top 10 Solarpanels: Die besten Photovoltaik-Module für Powerstations

Top 10 Solarpanels: Die besten Photovoltaik-Module für Powerstations

In der kommenden Woche stellt Nokia in London das neue Lumia 928 (gerüchteweise in Europa Lumia 925) vor. Nokia setzt weiterhin auf das Thema Kamera und will uns mit einem neuen Demo-Video, das die Kamera-Qualität des neuen Phones unterstreichen soll, bereits in Vorfreude versetzen.

Eines muss man den Finnen bereits zu Gute halten: Nokia hat aus seinem PR-Desaster bei der Einführung des Lumia 920 offenbar gelernt und setzt bei seinen Demo-Videos für das Lumia 928 offensichtlich wenigstens ein echtes Lumia ein. Bei der Einführung des Lumia 920 stellten sich die tollen Aufnahmen der Handy-Cam im Werbevideo als Fake heraus. Die Szenen wurden damals mit einer Profi-Kamera gedreht. Nokia musste sich dann für den peinlichen Faux-pas entschuldigen .

Nokia lässt in seinem neuen Demo-Video eine Drohne über die sagenhafte Natur Kanadas rauschen und fängt dabei die schönen Bilder mit einer Lumia-Cam ein. Die gut gesetzten Schnitte und tollen Bilder können dabei nicht über die offensichtlichen Schwächen der Nokia-Smartphone-Kamera hinweg täuschen.

Gerade wenn es ruckelig wird, kommt das Lumia ins Straucheln. Bei der Fahrt zwischen Minute 0:16 und 0:19 sieht man beispielsweise recht deutliche Rolling-Shutter-Effekte. Dieser kommt durch das zu langsame Auslesen des CMOS-Sensors zustande. Das gleiche Phänomen sieht man übrigens auch kurz zu Beginn des Videos, als die Wägen auf unruhigem Gelände den Berg hochfahren. Die Bildwiedergabe ist nicht da ebenfalls nicht flüssig.

Wer bei Minute 0:16 übrigens die detailreichen Wälder ansehen möchte, der erkennt – richtig – grünen Brei. Gerade die Bäume im hinteren und im rechten Bereich, fallen der Bildverarbeitung zum Opfer. Das ist durchaus seltsam, denn das Lumia nimmt in anderen Szenen sehr detailreich und genau auf. Die Wasserfall-Szene bei Minute 0:25, oder der Kameraschwenk bei 0:39 zeigen diese Auffälligkeiten nicht.

Wenn Nokia am kommenden Dienstag, den 14. Mai 2013, in London sein neues Telefon aus der Tasche zieht, ist in dem neuen Windows-Smartphone bestimmt eine tolle Kamera verbaut. Leider scheint der technische und visuelle Vorsprung zur Konkurrenz aber lange nicht so groß, wie man vielleicht meinen möchte.

Quelle: Nokia via Mobilegeeks

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.