Neues Moto E mit besserer Hardware und LTE für 99 Dollar

Neues Moto E mit besserer Hardware und LTE für 99 Dollar

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Teufel, Klipsch, Canton, KEF: Den besten Subwoofer für Musik und Heimkino finden

Teufel, Klipsch, Canton, KEF: Den besten Subwoofer für Musik und Heimkino finden

Hüllen, Cases & Displayschutz: Der beste Schutz fürs Motorola Edge 30 Pro

Hüllen, Cases & Displayschutz: Der beste Schutz fürs Motorola Edge 30 Pro

Grundlagen Soundbars: Fetter Klang für flache TVs

Grundlagen Soundbars: Fetter Klang für flache TVs

Monatlich kündbar: Die besten Handytarife von 0 bis 30 Euro

Die besten monatlich kündbaren Tarife: Unlimited ab 20€, 18 GByte D2 für 15€

Der US-Elektronikhändler BestBuy hat versehentlich die Produktseite des Moto E der zweiten Generation kurzzeitig freigeschaltet. Das Handy kommt den dort gelisteten Specs zufolge mit besserer Hardware, aber günstiger als das aktuelle Modell des Unternehmens. Die offizielle Präsentation des Handys wird auf dem Mobile World Congress in Barcelona erwartet.

Das Motorola Moto E erfreut sich ob seiner brauchbaren Hardware und seines kleinen Preises (knapp 100 Euro ) großer Beliebtheit. Das wird sich wohl beim Moto E der zweiten Generation nicht ändern – im Gegenteil. Der kurzzeitig bei BestBuy zugänglichen Produktseite zufolge kommt der Nachfolger nämlich mit besserer Hardware um die Ecke, aber etwas günstiger als das aktuelle Moto-E-Modell.

Da das neue Moto E den aktuellen Informationen zufolge im Mobilfunknetz LTE unterstützt, dürfte statt des bisherigen Dual-Core-Prozessors Snapdragon 200 nun ein potenterer Snapdragon-410-SoC zum Einsatz kommen. Diese Vermutung basiert auf der Tatsache, dass BestBuy einen Qualcomm-Chip verspricht. Der Arbeitsspeicher des Handys ist 1 GByte groß. Das Display fällt mit 4,5 Zoll etwas größer aus als beim ersten Moto E - die Auflösung mit 960 × 540 Pixel allerdings bleibt gleich.

Dem neuen Moto E spendiert Motorola eine Front-Camera. Das aktuelle Modell besitzt keine Linse auf der Vorderseite. Die rückseitige Knipse löst weiterhin 5 Megapixel auf. Der interne Speicher fällt laut BestBuy größer aus: Statt 4 GByte hat das 2nd-Gen-Moto-E nun 8 GByte verbaut, die sich per microSD-Karte erweitern lassen. Als Betriebssystem ist Android in aktueller Version 5.0 installiert.

Während das aktuelle Moto E seinerzeit für knapp 130 US-Dollar an den Start ging, listete BestBuy den Nachfolger für 99 Dollar. Somit scheint das Moto E der zweiten Generation trotz besserer Hardware zum schmaleren Preis auf den Markt zu kommen. Genaueres gibt es vermutlich auf dem MWC Anfang März zu hören.

Quelle: BestBuy (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.