Motorola Moto E: Specs & Bilder des 100-Euro-Smartphones

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Nach dem Preisbrecher und Verkaufsschlager Moto G bringt Motorola mit dem Moto E ein wohl noch günstigeres Smartphone auf den Markt. Am morgigen Dienstag wird es aller Wahrscheinlichkeit vorgestellt, ein brasilianischer Online-Shop hatte das Handy am Wochenende jedoch schon versehentlich auf seiner Seite gelistet. Die dort beschriebenen technischen Daten decken sich mit bisherigen Gerüchten.

Dem Händler FastShop zufolge besitzt das Moto E ein 4,3 Zoll großes Display, dessen exakte Auflösung der Shop auf der mittlerweile wieder vom Netz genommenen Produktseite nicht verriet. Die von den Kollegen von Mobilegeeks vermutete qHD-Auflösung (960 × 540 Pixel) würde einem Smartphone, das gerüchteweise nur 100 Euro kostet, recht gut zu Gesicht stehen. Geschützt wird der Bildschirm des Moto E dem brasilianischen Shop zufolge von Gorilla Glas – inklusive einer Spritzwasser-abweisenden Beschichtung.

Hardwareseitig ist weiterhin die Rede von einem auf 1,2 GHz getakteten Dual-Core-Chip von Qualcomm, 1 GByte Arbeitsspeicher, n-WLAN, Bluetooth 4.0 und zwei SIM-Karten-Slots. Der 4 GByte große interne Speicher lässt sich per microSD-Karten erweitern. Das mit 1980-mAh-Akku bestückte Handy läuft unter Android 4.4.2 und hat eine 5-Megapixel-Kamera an Bord. Diese muss allerdings ohne Blitz beziehungsweise Foto-LED auskommen.

Wie auch das Moto G lässt sich das Moto E designtechnisch mit farbigen Backcovern geringfügig nach eigenen Vorlieben personalisieren. Eventuell gehören die Rückabdeckungen in den Farben Schwarz, Türkis und Limette sogar zum Lieferumfang.

Bei der morgigen Vorstellung wird uns Motorola wohl nicht mehr größer überraschen können. Allerdings sind wir noch auf den offiziellen Preis gespannt und darauf, ob das Smartphone auch auf dem deutschen Markt erscheint.

Quelle: FastShop (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.