TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Moto-G-Vorstellung am 13.11.: Günstiges Moto X für Europa?

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Die einzige offizielle Information zum Moto G ist das von Motorola veröffentlichte Datum und ein Hinweis auf der Landing Page , dass es eine Liveübertragung des Events geben wird. Inoffiziell gibt es allerdings schon weitere Details zu dem Handy, das wohl ein Mittelklasse-Brüder- oder Schwesterlein des Moto X sein dürfte.

Zuerst einmal eine für deutsche Motorola-Fans wohl (beruhigende) gute Neuigkeit: Uns erreichte die Information per E-Mail der deutschen Pressestelle des Handy-Herstellers. Wir dürfen also davon ausgehen, dass es sich beim Moto G um ein Smartphone handelt, dass auch in Europa erhältlich sein wird – eventuell steht das G ja für eine globale Variante. Vermutungen über eine Art Moto X für den europäischen Markt gibt es ja schon länger.

Passend zur jetzigen Moto-G-Event-Ankündigung gibt es einige noch nicht bestätigte technische Daten. Diese lassen sich einem Promo-Leak entnehmen, das erst vor wenigen Tagen seine Runden im Netz drehte . Diesem abfotografierten Flyer zufolge besitzt das Moto G ein 720p auflösendes Display mit einer Diagonale von 4,5 Zoll. Geschützt wird der Bildschirm von Gorilla Glass. Als Prozessor kommt demnach ein auf 1,2 GHz getakteter Quad-Core-Chip von Qualcomm zum Einsatz. Das Moto G besitzt angeblich zwei Kameras mit Auflösungen von 5 Megapixel auf der Rück- und 1,3 Megapixel auf der Vorderseite. 8 GByte groß ist der interner Speicher des Handys auf der Abbildung, gerüchteweise wird es auch eine 16-GByte-Version geben.

Auf Konnektivitätsseite gibt es anscheinend neben WLAN und Bluetooth 4.0 noch UMTS samt HSPA+. Die Kapazität des Akkus lässt sich dem Promoflyer nicht entnehmen. Gsmarena spricht von 1950 mAh, allerdings handelt es sich hierbei nur um eine Vermutung. Als Betriebssystem kommt Android 4.3 zum Einsatz – vorausgesetzt natürlich, das abfotografierte Übersichtsbild des Moto G ist wirklich echt.

Technisch wäre das Moto G den vermuteten Specs zufolge zwar nur ein Mittelklasse-Gerät, allerdings könnte das Handy mit seinem Preis punkten: gsmarena hat von einem Tippgeber erfahren, dass es in England 134,95 Pfund kosten soll. Das wären umgerechnet gerade mal 160 Euro. Katsching!

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.