TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Mit HomeKit: Elgato Eve Heimautomation für Apple-User

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Die besten Qi-Ladegeräte 2021: 29 Ladepads im Vergleichstest

HDD, SSD, M.2-NVMe: So bekommt man am meisten Speicher fürs Geld

Autobatterie: Starthilfe per Powerbank und Ladegeräte zur Pflege

RC-Spielzeug für Multiplayer: Auto, Drohnen und Co mit Battle-Funktion

Das Unternehmen Elgato – seines Zeichens Entwickler von App-gesteuertem Lifestyle-Zubehör wie beispielsweise einem DVB-T-Tuner für Tablets und Smartphones oder einem smarten Schlüsselbund – steigt größer in den Markt der Heimautomation ein. Auf der CES in Las Vegas präsentiert das Unternehmen diverse Sensoren, die auf Apples Smart-Home-Framework HomeKit basieren und sich per iPad und iPhone auslesen und fernsteuern lassen. Bislang gibt es von Elgato schon per Apple-Device steuerbare Glühbirnen .

Bei den einzelnen Komponenten der Eve-Reihe handelt es sich unter anderem um Sensoren für Luftqualität, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Stromverbrauch und Wasserverbrauch. Aber auch Feuermelder und Bewegungssensoren gehören zum neuen HomeKit-Lineup von Elgato. Die gerade angekündigten Produkte bedienen sich Bluetooth-Smart-Technologie und senden ihre Daten an eine spezielle (Eve-)App, die auch mit HomeKit-kompatiblen Devices anderer Hersteller zusammenarbeiten sein soll.

Auf diese Art und Weise lassen sich die verschiedensten Automationsszenarien verwirklichen, verspricht der Hersteller. Als Beispiel nennt er das automatische Ausschalten des Lichtes, gleichzeitiges Schließen der Türen und der Garage, während die Heizung parallel dazu auf eine bestimmte Temperatur eingestellt wird.

Die ersten Eve-Sensoren (für Luftqualität, Temperatur, Luftdruck, Wasserverbrauch, Luftfeuchtigkeit und Stromverbrauch) sollen noch in diesem Quartal auf den Markt kommen. Die Preise für die einzelnen Komponenten will Elgato erst zum Launch bekanntgegeben. Die Eve-App wird es kostenlos im App Store geben.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.