TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Minuum: On-Screen-Tastatur für Google-Smartwatches

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Nicht nur für Nerds: Schneiden und Gravieren mit dem Laser

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Ratgeber: die besten 3D-Drucker und Zubehör zu Weihnachten

Smartphone-Schnäppchen zur Black Week 2021

Smartphone-Schnäppchen zum Black Friday 2021

Geschenkratgeber: Tablet fürs Surfen, Streaming oder als PC-Ersatz

Surfen, Streamen oder Arbeiten: Das passende Tablet zu Weihnachten

Zukünftig kann man auf Smartwatches mit Android Wear auch per On-Screen-Tastatur auf SMS, Chatnachrichten & Co. antworten – und nicht nur per Spracheingabe. Das für Android-Smartphones schon erhältliche Kompakt-Keyboard Minuum macht in der Smartwatch-Version im ersten kurzen Video-Clip gar keine schlechte Figur. Entsprechende Android-Wear -Apps müssen die Texteingabe per Keyboard allerdings auch erst noch unterstützen.

Der Clou an der Minuum-Tastatur ist der Kompaktmodus, der die drei Standard-Buchstaben-Reihen auf eine Zeile zusammenschrumpft und dann à la T9 die Wörter erkennt. Gerade auf dem kleinen Display einer Smartwatch macht dies Sinn. Ich habe testweise mal die Smartphone-Version installiert und war überrascht davon, wie gut der Kompaktmodus funktioniert.

Ob das auf einer Smartwatch dann nicht doch etwas fummelig wird, davon können sich Besitzer einer LG G Watch oder Samsung Gear Live schon jetzt überzeugen. Die Entwickler stellen Interessierten eine Beta-Version zur Verfügung, die man sich nach Anmeldung auf einer speziellen Website herunterladen und auf dem Wearable-Device installieren kann.

Auch für die Motorola Moto 360 wird schon an einer Ausführung des Minuum-Keyboards gearbeitet. Genauere Details dazu wollen die Entwickler veröffentlichen, sobald die Uhr erhältlich ist und sie die Tastatur in der Realität erproben können.

Bei Minuum kommen übrigens auch Google-Glass-Besitzer nicht zu kurz, wie ein Promo-Video zeigt. Aber etwas komisch mutet das Schreiben mit Minuum und der Google-Datenbrille schon an. Zumal das ständige Tippen mit dem Finger an die Schläfe vom Gegenüber auch fehlinterpretiert werden könnte.

Quelle: Minuum

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.