TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Miese Noten für das Galaxy S5: Kippt die Samsung-Stimmung?

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Wann die Apple Watch 7 günstiger wird und was die Alternativen ab 180 Euro taugen

Monitore ab 129 Euro: Darum sollte jeder Monitor USB-C haben

Samsung ist erfolgsverwöhnt. Ein Top-Seller nach dem anderen, mediale Aufmerksamkeit (fast) auf Apple-Niveau, elefantöse Launch-Veranstaltungen mit tausenden Journalisten und Live-Philharmonikern. Kann es denn noch besser laufen?

Offensichtlich. Denn obwohl die Zahlen Richtung Himmel schießen, scheint die Stimmung an der Basis zu kippen. Diverse umstrittene Entscheidungen in der jüngeren Vergangenheit haben verbrannte Erde hinterlassen – wir erinnern an den Region-Lock , der auf einmal den Einsatz von SIM-Karten anderer Länder und Kontinente verbot. Und teilweise sogar per Software-Update nachgerüstet wurde.

Es folgte ein Shitstorm, von dem sich das Galaxy Note 3 bis heute nicht erholt hat. Die Kunden-Bewertung bei Amazon steht auf drei Sternen . Drei Sterne für ein Top-Smartphone? Man muss nicht lange scrollen, um den Grund zu finden. Der Regio-Lock ist in den negativen Bewertungen allgegenwertig. 302 Amazon-Kunden gaben dem Note 3 einen einzigen Stern. Die schlechteste Note, die es dort gibt. Und 305 Amazon-Kunden verpassten dem Smartphone mit fünf Sternen die Top-Note. Obwohl das Gerät eigentlich nicht schlecht ist, sogar ganz im Gegenteil. Unterm Strich bleibt nur der Durchschnitt.

Und jetzt? Scheint dem brandneuen Galaxy S5 das gleiche Schicksal zu drohen. Gerade erst wurde es auf dem Mobile World Congress vorgestellt (hier ist unser Hands-on-Video ), zu haben ist es noch nicht. Aber bei Amazon wird es mit zwei Sternen gelistet . Ein mieses Produkt halt.

Stimmt nicht! Das S5 ist kein mieses Produkt. Vermutlich hat kein einziger der Amazon-Kunden die neueste Version des Top-Galaxys jemals in den Fingern gehabt. Aber die Stimmung ist gekippt. Selbst Samsung kann sich nicht mehr alles erlauben. Jetzt heißt es, wieder einen Schritt auf die Kunden zuzugehen. Ihnen nicht mehr vorzusetzen, was Management und Controlling für sinnvoll halten (weil es Geld bringt). Sondern "einfach" wieder gute Produkte bauen und diese nicht mit künstlichen Schranken versehen. Samsung kann das. Ich hoffe, man will es auch.

Das Galaxy S5 in Bildern

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.