Mi Note & Mi Note Pro: 5,7-Zoll-Phablets von Xiaomi vorgestellt

Mi Note & Mi Note Pro: 5,7-Zoll-Phablets von Xiaomi vorgestellt

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Lohnt sich refurbished? Sparen mit 3 Jahren Garantie auf gebrauchte iPhones, Playstations & Co.

Lohnt sich refurbished? Sparen mit 3 Jahren Garantie auf gebrauchte iPhones, Playstations & Co.

Sicher Radfahren: Dashcam, Radar, Helme mit Blinker und Airbag

Sicher Radfahren: Dashcam, Radar, Helme mit Blinker und Airbag

Smarte Masturbatoren knallhart getestet: High-Tech-Sexspielzeug für Männer ab 25 Euro

Smarte Masturbatoren knallhart getestet: High-Tech-Sexspielzeug für Männer ab 25 Euro

So findet ihr die perfekte Tastatur für Büro, Homeoffice und Gaming

So findet ihr die perfekte Tastatur für Büro, Homeoffice und Gaming

Auf einem Presse-Event in Peking hat das Unternehmen Xiaomi gerade zwei neue Android-Devices vorgestellt: ein High-End-Phablet mit dem Namen Mi Note Pro und das Mittelklasse-Gerät Mi Note.

Das Xiaomi Mi Note Pro hat ein 5,7 Zoll großes Display, das 2560 × 1440 Pixel auflöst. Als Prozessor verbaut der Hersteller einen Snapdragon-810-Chip von Qualcomm, dem satte 4 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Mit einer Kapazität von 64 GByte kann sich der interne Speicher allerdings auch sehen lassen. Die Hauptkamera ist eine Sony-Knipse mit 13-Megapixel-Auflösung, die Frontcam bietet 4 Megapixel.

Das Mi Note Pro unterstützt LTE der Kategorie 9 mit Downloadraten von bis zu 450 MBit/s. Das 161 Gramm schwere Handy hat die Abmessungen 151,1 × 77,6 × 6,95 Millimeter. Der Akku des Phablets fasst eine Kapazität von 3000 mAh. Umgerechnet soll das High-End-Device gerade mal rund 450 Euro kosten.

Etwas günstiger kommt das Mi Note daher – und dementsprechend mit schwächerer Ausstattung. Um die 315 Euro werden umgerechnet für die 16-GByte-Ausführung, 385 Euro für die 64-GByte-Version fällig. Das 5,7-Zoll-Display löst beim Mi Note „nur“ Full-HD auf, als Prozessor kommt ein Snapdragon-801-SoC von Qualcomm zum Einsatz. An Arbeitsspeicher gibt es hier 3 GByte.

Wie beim Mi Note Pro verbaut Xiaomi auch beim Mi Note eine 13-Megapixel-Hauptkamera und eine 4-Megapixel-Selfie-Cam. Das 161 Gramm schwere Mobile Device hat dieselben Abmessungen wie sein besser ausgestatteter Bruder und ebenfalls einen 3000-mAh-Akku. Beide Phablets besitzen zwei SIM-Karten-Schächte – einen für Micro- und einen für Nano-SIM, wobei beide LTE unterstützen. Als Betriebssystem dürfte wohl jeweils Xiaomis auf Android 4.4 basierendes MIUI 6 zum Einsatz kommen.

In China soll das Mi Note ab nächster Woche erhältlich sein, das Mi Note Pro ab Ende März. Dass die neuen Xiaomi-Phablets in absehbarer Zeit auch offiziell nach Deutschland kommen ist eher unwahrscheinlich – und echt schade.

Quelle: Xiaomi (via )

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.