TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Meizu MX3: China-Superphone mit megaviel Speicher

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Das neue Top-Modell des in China bekannten Herstellers Meizu hat es nicht nur in Bezug auf den internen Speicher faustdick hinter den Ohren. Das Smartphone, das es in Ausführungen von 16 bis 128 GByte (!!!) Flash-Speicher geben wird, besitzt ein 5,1 Zoll großes Display, das mit ungewöhnlichen 1800 × 1080 Pixeln im 15:9-Format auflöst. Als Prozessor kommt Samsungs Exynos 5 Octa zum Einsatz, der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte. Die 8-Megapixel-Kamera mit von Saphirglas geschützter f/2.0-Linse stammt von Sony und soll laut Notebookcheck.com eine verzögerungsfreie Bildstabilisierung bieten.

Neben der Option des bis zu 128 GByte großen internen Speichers ist eine weitere Besonderheit des MX3 der Wolfson-Audiochip. Dieser soll dank hohem Rauschpegel und geringer Verzerrungsrate für sehr klaren und reinen Ton sorgen. Auch die von Meizu selbst patentierte Antennentechnologie im China-Superphone stellt noch ein Special-Feature dar: Sie garantiert dem Hersteller zufolge einen außergewöhnlich guten Empfang.

Weitere technische Daten des in mehreren Bereichen (in unseren Augen erfrischend) ungewöhnlichen Smartphones sind NFC, Dual-Band-WLAN, Bluetooth 4.0 und ein 2400-mAh-Akku. Als Betriebssystem kommt Meizus Vorstellung von Android zum Einsatz, eine stark veränderte und angepasste Google-OS-Version mit den Namen Flyme 3.0. In China wird das Meizu MX3 ab Ende dieses Monats für ab umgerechnet 300 Euro erhältlich sein – ein Europa-Launch des Gerätes dürfte bis auf Weiteres leider reines Wunschdenken bleiben.

Quelle: Notebookcheck

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.