Live-Stream: Periscope kann jetzt auch GoPro-Kameras

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Laufen im Winter: Klappbare Laufbänder und Sport-Zubehör für die kalte Jahreszeit

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Weihnachtsbeleuchtung für innen und außen: smart steuern ab 10 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Ratgeber Dashcam: Rechtliche Fragen, technische Details und Modelle ab 40 Euro

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Praktische und kuriose Gadgets für Smartphones: Alkoholmessgerät, Geigerzähler und Laser-Gravierer

Periscope emanzipiert sich von den Smartphone-Kameras – und unterstützt künftig auch diverse Action-Cams von GoPro. Allerdings ist für den Live-Stream nach wie vor ein Mobiltelefon erforderlich.

Die Live-Streaming-Dienste Meerkat , Periscope & Co. warten derzeit noch auf den großen Durchbruch. Im Bereich der Action-Videos dürfte sich nun einiges bewegen: Ab sofort erkennt Periscope für iOS, wenn eine GoPro-Kamera mit dem Smartphone verbunden ist und bietet dann an, auf die Action-Cam umzuschalten. Aktuell sind die Hero 4 Black und die Hero 4 Silver unterstützt.

Während der Übertragung kann der Nutzer zwischen der Smartphone-Kamera und der Action-Cam hin- und herschalten. Außerdem gibt es eine Bildschirmsperre, sodass der User das Smartphone in der Tasche verstauen kann, während er sich in den Funpark stürzt.

Apropos Funpark: Periscope hat für die X-Games , die ab Donnerstag im US-Wintersportparadies Aspen stattfinden, mehrere Live-Streams versprochen. Während des Live-Streams zeichnen die GoPro-Kameras übrigens weiterhin das Video auf die integrierte microSD-Karte auf.

Die Ankündigung kommt inmitten einer turbulenten Zeit für Periscope beziehungsweise Twitter. Diese Woche waren mehrere Abgänge von hochrangigen Manangern bekanntgeworden , und trotz seiner Relevanz kommt der Kurznachrichtendienst in puncto Monetarisierung nicht voran. Entsprechend dümpelt auch der Aktionkurs vor sich hin.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.